Zum Thema:

11.12.2017 - 17:52Besinnliche Klangwolke über der Altstadt11.12.2017 - 11:13Villachs Top Events11.12.2017 - 07:21Zwei Einbrüche im Bezirk10.12.2017 - 19:09Zigaretten-Automaten-Sprenger gefasst
Leute
Markus Köhle © KK

Gerhard Benigni und Markus Köhle:

„Zu zweit durchs Lesen“

Villach – Gerhard Benigni und Poetry-Slam-Urgestein Markus Köhle lesen und slammen am Mittwoch, dem 8. Februar, um 20 Uhr, im Konferenzsaal des Parkhotels Villach.

Auch im Jahr 2017 findet im Rahmen von „Literatur um 8“ eine Lesung des Villacher Autors Gerhard Benigni mit literarischer Begleitung statt: Während Benigni erste Kostproben aus seinem dritten Buch zum Besten gibt, liest und slammt an seiner Seite Österreichs Poetry-Slam-Urgestein Markus Köhle. Musikalisch unterstützt werden sie dabei von der Alphornmusi aus’m Katschtal.

Literatur um 8 – Gerhard Benigni und Markus Köhle:

„Zu zweit durchs Lesen“

WANN: Mittwoch, 8. Februar, 20 Uhr

WO: Parkhotel Villach, Konferenzsaal

KARTEN und INFO: Kulturabteilung unter T: 042 42 / 205-3416 und kultur@villach.at (Erwachsene: 6, Jugendliche 3,50 Euro)

INFOS: Abteilung für Kultur, Telefon 04242 / 205 DW 3400.

Gerhard Benigni - © KK

Über Gerhard Benigni

Gerhard Benigni wurde 1973 in Villach geboren. Hier lebt, arbeitet und schreibt er auch. Zahlreiche seiner wortverspielten Kurzgeschichten sind in namhaften Literaturzeitschriften und Anthologien zu finden. Seine erste Sammlung humorvoller Erzählungen ist 2015 erschienen, sein zweiter Prosaband ein Jahr darauf im Verlag SchriftStella. Im Frühjahr 2017 geht sein drittes Buch in Druck, aus dem es bei der Lesung Kostproben zu hören gibt.

Über Markus Köhle

Mit Markus Köhle hatte der Autor bereits mehrere gemeinsame „Auftritte“ im ultimativen Literaturmagazin „DUM“. „Benigni ist der, der die Themenvorgaben mit besonders akribischer Wortfeldbearbeitung nicht nur erfüllt, sondern dermaßen beackert, dass ganz besondere Satzsetzlinge plötzlich ungeahnte Blüten hervorbringen“, so der „DUM“-Mitherausgeber Markus Köhle.

Markus Köhle schreibt, um gehört zu werden. Er ist Sprachinstallateur, Literaturzeitschriftenaktivist und Papa Slam Österreichs. Er studierte in Innsbruck und Rom Germanistik und Romanistik, war 2004-2006 Forschungsprojektassistent an der Universität Innsbruck. Seit 2001 ist er literarisch, literaturkritisch, literaturwissenschaftlich und auch als Literaturveranstalter aktiv. Seit 2002 veranstaltet er Poetry Slams. Er macht Lesungen, Vorträge und Workshops in Schulen, Universitäten und diversen Kulturveranstaltungsorten im In- und Ausland.

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen