Zum Thema:

12.06.2017 - 08:05Aktiv-Tag in der Therme10.06.2017 - 18:53Kooperation Kärnten-Köln wird intensiviert08.06.2017 - 17:56„IS-Sympathien nicht verharmlosen!“03.06.2017 - 10:14Mit einem Klick ins kühle Nass
Aktuell
© BMI. BK Mali / KK

Nach Flucht aus Wien:

Illegal aufhältiger Straftäter in Villach gefasst!

Villach – Unglaublich aber wahr: Vor einer Woche kam es in Wien zu einer schweren Personenverletzung mittels Messerattacke. Der aus Marokko stammende Täter, der sich rechtswidrig in Österreich aufhielt, ergriff damals die Flucht. Nur einen Tag später konnte der Mann jedoch bei einer Personenkontrolle am Villacher Hauptbahnhof gefasst werden. Nun befindet er sich in Haft in einer Justizanstalt.

Was in Wien geschah

Am 25. Januar 2017 ereignet sich gegen 3.00 Uhr vor einem Lokal in der Laxenburger Straße (10. Bezirk) in Wien eine schwere Körperverletzung an einem 21-Jährigen. Das Opfer wurde mit einem Messer schwer verletzt und musste notoperiert werden. Der Täter ergriff damals die Flucht.

Darauffolgende Ermittlungstätigkeiten des LKA Wien – Außenstelle Süd – erwiesen sich als schwierig, unter anderem weil der 21-jährige Verletzte immer wieder falsche Identitäten angab, um seinen rechtswidrigen Aufenthalt im Bundesgebiet zu verschleiern. Aufgrund verschiedener Hinweise und Aussagen gelang es den Kriminalisten nach kurzer Zeit einen 31-jährigen Mann als dringend tatverdächtig auszuforschen. Sein Aufenthaltsort war jedoch unbekannt.

Zur gleichen Zeit in Kärnten

Am 26. Januar 2017 führten Polizisten am Hauptbahnhof Villach routinemäßige Fremdenkontrollen durch. Hierbei wurde auch ein 31-jähriger Mann bei der versuchten Ausreise nach Italien einer Kontrolle unterzogen. Es stellte sich schnell heraus, dass sich der Kontrollierte rechtswidrig im Bundesgebiet aufhielt. Der Mann wurde daraufhin festgenommen und in das Anhaltezentrum Vordernberg überstellt.

Durch elektronischen Datenabgleich…

zwischen Wien und Kärnten stellte sich dann heraus, dass es sich in Wien und Villach um ein und denselben Mann handelt. Der 31-jährige Straftäter wurde am 1. Februar 2017 in das Anhaltezentrum Hernalser Gürtel nach Wien überstellt. Am heutigen 2. Februar 2017 wurde nach gerichtlicher Anordnung die Festnahme über den 31-Jährigen ausgesprochen und eine Verlegung in eine Justizanstalt durchgeführt. Weitere Ermittlungstätigkeiten sind noch im Gange. Bei dem Straftäter handelt es sich, laut dem Pressesprecher der Polizei Wien, Paul Eidenberger, um einen Marokkaner.

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen