fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

24.06.2020 - 11:38Super! Bald wird das “Villacher Wohn­zimmer” noch bunter23.04.2020 - 16:13Jugendrat bietet weiterhin Online-Plattform für Lernhilfe26.03.2019 - 18:21Jugendrat feilt an ersten Ideen17.03.2019 - 14:17Villacher Jugend­rat: Das Ergeb­nis steht fest
Politik - Villach
Diese Szenen des Gewaltvideos sorgten für einen Paukenschlag: Der betroffene Jugendliche zog seine Kandidatur zurück
Diese Szenen des Gewaltvideos sorgten für einen Paukenschlag: Der betroffene Jugendliche zog seine Kandidatur zurück © KK

Nach Gewaltvideo:

Jugendratsbewerber zog Kandidatur sofort zurück

Villach – Paukenschlag aufgrund eines 5 Minuten Berichtes: Der Bewerber für den Villacher Jugendrat, der am Mittwoch ein Gewalt verherrlichendes Video auf Facebook gepostet hat, hat seine Kandidatur zurückgezogen. Dies verkündet die Stadt Villach in einer heutigen Aussendung.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (94 Wörter) | Änderung am 23.03.2017 - 17.31 Uhr

Das am Mittwoch ins Facebook gestellte Video trägt den Titel „Tschetschene gegen Österreicher“ und zeigt eine Gewaltszene auf einem Parkplatz. Autor ist ein Jugendlicher, der sich auch als neues Mitgliedes des Villacher Jugendrates bewirbt. Derzeit läuft die Wahl. Der Bewerber für den Jugendrat hat seine Kandidatur sofort offiziell zurückgezogen.

Heuer stellen sich – aktuell – 37 Jugendliche der Wahl, so viele wie noch viel. Die Abstimmung läuft noch bis Freitag. „Gewalt und ihre Verherrlichung ist in jeder Form auf das Schärfste abzulehnen“, stellt Bürgermeister Günther Albel unmissverständlich fest.

Schlagwörter:
Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.