Zum Thema:

20.10.2017 - 16:25Echt skurril: Wartet dieses Auto auf den Bus?20.10.2017 - 15:11Villach bündelt Kompetenzen20.10.2017 - 12:4416-Jähriger beißt Mitschüler in die Nase20.10.2017 - 09:18Wohnungsmarkt Klagenfurt und Villach
Wirtschaft
© pixabay

Jugendliche erkunden tpv-Campus!

Chance für Jugendliche: future jobs [campus]

Villach – Es darf Neues entdeckt werden: Am kommenden Mittwoch, 17. Mai, findet das Berufsorientierungsprojekt „future jobs [campus]“ bereits zum vierten Mal am Gelände des Technologieparks Villach (tpv) statt.

133 Schülerinnen und Schüler der 8. Schulstufe des Realgymnasiums St. Martin und der Realklassen des Peraugymnasiums (Ausbildungsschwerpunkt: Mathematik, Physik, Chemie, Biologie und Informatik) lernen dabei Berufe aus den Bereichen Technik sowie Forschung und Entwicklung hautnah kennen. Die Stadt übernimmt den Transport der Schüler zum tpv.

„Die Jugendlichen erfahren aus erster Hand, welche Ausbildungen notwendig sind, um später in einem Hightech-Unternehmen einen Job zu finden. Deshalb unterstützen wir diese wichtige Veranstaltung und übernehmen auch heuer wieder die Buskosten für den Transport der Schülerinnen und Schüler zum Technologiepark nach Magdalen“, betont Villachs Technologie- und Wirtschaftsreferentin Petra Oberrauner. Verschiedene Workshops ermöglichen, so Oberrauner, den Schülerinnen und Schülern einen Einblick in die regionalen Berufsmöglichkeiten. Durch praktische Übungen werden die unterschiedlichen Tätigkeiten der jeweiligen Berufsfelder sowie Karrierechancen nach der Matura vorgestellt.

Technologiestadt Villach

In diesem Zusammenhang weist Oberrauner auch darauf hin, dass mit der wichtigen Achse Fachhochschule, Hightech-Campus und Carinthian Tech Research (CTR) im Technologiepark Villach sich in den letzten Jahren das größte und viel geachtetste außeruniversitäre Forschungszentrum Kärntens entwickelt hat. „An diesem Zentrum laufen Forschung und die Ausbildung Hand in Hand und sichern so hoch qualifizierte Arbeitsplätze und Wettbewerbsfähigkeit“, betont die Technologiereferentin.

Vermittlung von Perspektiven

Bei „future jobs [campus]“ werden den Jugendlichen aktuelle Anforderungen und Weiterentwicklungsmöglichkeiten aufgezeigt. Durch die interaktive Begegnung mit Betrieben aus dem Bezirk treffen die Jugendlichen später besser vorbereitet auf die Arbeitswelt. Mit dabei sind zwölf namhafte Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartner aus der Wirtschaft und der Forschung: build! Gründerzentrum, Carinthian Tech Research (CTR), C.A.R.R.D., comprei, Intel Austria, KAI, Silicon Alps, znt Richter sowie die Universität Klagenfurt, die FH Krems und die FH Kärnten. Veranstalter ist die Berufs- und Bildungsorientierung Kärnten (BBOK), Auftraggeber der BBOK ist das Arbeitsmarktservice (AMS) Kärnten.

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen