Zum Thema:

19.08.2017 - 17:52Auffahrunfall auf Maria-Gailer-Straße18.08.2017 - 19:14Infineon: Entwicklung von kabellosem Laden18.08.2017 - 14:10Albel: „Bin dafür, beschriftete Steine zu belassen“18.08.2017 - 11:59Causa „Friedhofsplatz“ beendet
Sport
Der Countdown läuft – noch exakt 50 Tage bis zur Olympiade © Stadt Villach

Noch 50 Tage bis zur Jahrhundertveranstaltung:

Auch die Villacher Altstadt „brennt“

Villach – Der Countdown läuft – noch exakt 50 Tage, dann werden sich von 9. bis 15. Juli in Villach die weltbesten Feuerwehrathleten bei den 16. Internationalen CTIF-Feuerwehr-Wettbewerben, im Volksmund auch Feuerwehr-Olympiade genannt, in verschiedenen spektakulären Disziplinen messen.

Eine Jahrhundertveranstaltung für die Kärntner Feuerwehren, bei der sich die Villacher Altstadt mit einem einzigartigen und spektakulären Rahmenprogramm einem Weltpublikum präsentieren wird. Stadtrat Harald Sobe: „Wir wollen den Bewerbsteilnehmern genauso wie allen Gästen und allen Villacherinnen und Villachern eine Veranstaltung der Superlative bieten!“ Besonderes Plus: Für alle Bewerbe sowie sämtliche Veranstaltungen im Zusammenhang mit der „Feuerwehrolympiade“ im Stadion Lind oder in der Altstadt gilt natürlich freier Eintritt.

3000 Teilnehmern aus 30 Nationen

„238 Feuerwehrgruppen aus 30 Nationen haben sich mit rund 3000 Teilnehmern, davon rund 800 Jungfeuerwehrleute, bereits fix angemeldet. Wir dürfen uns über einen Teilnehmerrekord freuen. Erwartet werden in der Stadt Villach außerdem viele Tausende Fans, die ihre ,Stars´ begleiten“, betont Landesfeuerwehrkommandant Ing. Rudolf Robin. Seit Monaten werde – so Robin – vom Organisationskomitee sowie vielen Mitarbeitern und Helfern intensiv am wohl größten Feuerwehrfest, das Österreich je gesehen hat, gearbeitet und vorbereitet.

„Wir wollen nicht nur für die vielen Athleten ein perfekter Gastgeber sein, sondern auch den vielen Fans und Begleitern eine unvergessliche Zeit in Villach und Kärnten bieten!“ In diesem Zusammenhang dankt Robin auch den vielen Unterstützern, wie beispielsweise dem Österreichischen Bundesheer, dem Roten Kreuz, Kärnten Werbung, Tourismusregion Villach den vielen Sponsoren aus der Wirtschaft und natürlich ganz besonders den Trägern dieser Veranstaltung, den Kärntner Freiwilligen Feuerwehren selbst – immerhin werden in dieser Woche Hunderte Mitglieder nahezu aller Kärntner Wehren ehrenamtlich tatkräftig die Veranstaltung unterstützen. „Trotzdem bleibt selbstverständlich die Einsatzkraft unserer Freiwilligen Feuerwehr auch während der internationalen Feuerwehrwettbewerbe von 9. bis 16. Juli in vollem Umfang erhalten!“

Die Feuerwehrolympiade wird ein umfangreiches Unternehmen - © Stadt Villach

Höhepunkt: Hakenleitersteigen mitten in der Villacher Altstadt

Neben den traditionellen Bewerben, wie Löschangriffe sowie Hindernisläufe, die im Villacher Sportstadion Lind ausgetragen werden, habe man sich, so Robin, über Initiative der Stadt für das spektakuläre Hakenleitersteigen eine besondere Location ausgedacht: Mitten in der Villacher Altstadt, und zwar direkt vor der historischen Fassade des ehemaligen Parkhotels, werden sich am Samstag, 15. Juli, die waghalsigen Athleten in Sekundenschnelle eine zwölf Meter hohe Wand erklimmen. Sobe: „Wir werden für das Hakenleitersteigen beim Parkhotel eine eigene Arena mit Tribünen für rund 3000 Besuchern errichten und somit erstmals in der Geschichte der internationalen Feuerwehrwettkämpfe den zweifellos spektakulärsten Bewerb mitten in die Innenstadt holen!“

Altstadt-Rahmenprogramm: Spannend, spektakulär und viel Musik!

Die Villacher Altstadt „brennt“ regelrecht für die Olympiade: Die Stadt hat sich über Initiative von Bürgermeister Günther Albel ein umfassendes und sehr spektakuläres sowie völkerverbindendes Rahmenprogramm in der Innenstadt mit Action, Musik und auch viel Wissenswertem zum Thema Feuerwehr zusammengestellt, um auch den Tausenden Besuchern der Feuerwehrwettkämpfe eine unvergessliche Zeit in Villach zu bieten. Sobe: „Die Villacher Altstadt wird zur Showbühne: Als besonderes Highlight wird unter anderem auch ein Red Bull Formel 1-Bolide auf dem Hauptplatz präsentiert und erstmals in Kärnten zu bestaunen sein!“ Für die kulinarische Versorgung sorgen die Altstadt-Gastronomen!

Auf dem Hauptplatz wird ein Red Bull Formel 1-Bolide präsentiert - © Marcos Ferro / Red Bull Content Pool

Red Bull Formel 1-Bolide, Musik, Weltpräsentationen, Modenschau, Ö3-Disco, Red Bull Sky-Dive-Team…

Weiters geplant: Eine lässige Modenshow in Kooperation mit einigen Altstadt-Unternehmen auf der Rathausplatz-Bühne oder Musikdarbietungen, wie beispielsweise Live-Auftritte von Saso Avsenik und seinen Oberkrainern oder verschiedensten Party-Bands. Doch nicht genug: Neben einem Fallschirmsprung des Bundesheeres zur Eröffnung der Wettkämpfe wird das weltberühmte Red Bull Sky Dive-Team mit ihren Flügelanzügen anlässlich der Schlussfeier im Stadion Lind einen spektakulären Showsprung absolvieren. Einer der weltbesten Red Bull-Mountainbike-Trail-Fahrer, Tom Öhler, hat sich ebenso in unserer Altstadt angekündigt und wird im Vorfeld des traditionellen Empfanges der Nationen seine Kunststücke auf zwei Rädern am Europaplatz vor dem Congress Center präsentieren.

Darüber hinaus finden auch alle Partytiger bei einer Ö3-Disco im Congress Center Unterhaltung und heiße Rhythmen sowie die „Toughest Firefighter Challenge“ am Rathausplatz wird den Feuerwehrmännern alles abverlangen – Feuerwehr-Action garantiert. „Ein mitreisendes, völkerverbindendes und vor allem auch spektakuläres Programm, das es in unserer Altstadt in dieser Form sicherlich noch nicht gegeben hat. Auch unsere Altstadt ,brennt´ so richtig für die Feuerwehr-Olympiade“, so Stadtrat Sobe. Außerdem wird es verschiedenste Produktpräsentationen von weltweit tätigen Feuerwehrausstattern geben, und in Villach sogar eine Weltneuheit präsentiert.

Das weltberühmte Red Bull Sky Dive-Team wird auch dabei sein - © Wolfgang Lienbacher / Red Bull Content Pool

Internationale Feuerwehrjugend trifft sich in St. Martin

Auch internationale Feuerwehrjugend wird sich in Villach treffen und ebenso bei Bewerben auf dem Sportplatz beim Dinzlpark in St. Martin ihre Schlagkraft unter Beweis stellen. Mehr als 800 Jugendliche werden ihr Können bei verschiedensten Bewerben präsentieren. Ein besonderes Highlight wird auch die Ausstellung der Nationen sein, bei der sich 26 Jugendgruppen am Montag und Dienstag in der Altstadt, am Rathausplatz, Standesamtsplatz und Oberen Kirchenplatz in speziell gestalteten Hütten präsentieren werden.

200 CTIF-Delegierte tagen im CCV

Aber auch im Stadion Lind könnte das sportliche Programm vielseitiger und spannender nicht sein: Die ersten zwei Tage nach der Anreise stehen ganz im Zeichen des Trainings (Montag und Dienstag). „Dabei haben die Wettkämpfer die Möglichkeit, die Bewerbsstätten kennen zu lernen und sich mit den Bedingungen vertraut zu machen. Der erste Bewerbstag wird Mittwoch, der 12. Juli, sein“, so Robin. Im Stadion Lind geht der 100m-Hindernislauf über die Tartanbahn. Zeitgleich treffen sich, so der Landesfeuerwehrkommandant, die rund 200 Delegierten des Internationalen Feuerwehrverbandes (CTIF) zur Vollversammlung im Congress Center. Noch am selben Tag werden abends die Internationalen Bewerbe im Stadion Lind dann offiziell eröffnet. Dafür hat auch schon Bundespräsident Dr. Alexander Van der Bellen sein Kommen angekündigt. Er wird die 16. Internationalen Feuerwehrwettbewerbe in Villach eröffnen.

Schlussfeier am Samstag

Heiß her geht es dann am Donnerstag und Freitag: Neben den Jugendbewerben und dem Löschangriff-Bewerb im Stadion Lind findet der 4×100 Meter Hindernisstaffellauf statt. In der Außenanlage des Parkhotels Villach geht abschließend am Samstag, den 16. Juli 2017, spektakuläre Hakenleiterbewerb in Szene, bevor um 19 Uhr die Schlussfeier im Stadion Lind diese intensive Feuerwehrwoche beenden wird.

„Helden des Alltags“: ServusTV wird umfassend berichten!

Mit an Bord ist auch der Fernseh-Sender ServusTV, es wird eine umfassende Berichterstattung von der „Olympiade“ geben. Ganz konkret: ServusTV widmet die Woche vom 9. bis 16. Juli den Helden des Alltags und rückt vor allem Feuerwehrleute in den Mittelpunkt. Egal ob beim Retten, Löschen oder Bergen, egal ob im Beruf oder als Berufung – ServusTV blickt hinter die Kulissen der Feuerwehr und zeigt das leidenschaftliche Engagement der Helfer und Retter im alltäglichen Einsatz sowie beim großen Sommer-Highlight 2017: den 16. Internationalen Feuerwehr-Wettbewerben in Villach. Ebenso wird er ORF die Feuerwehr-Olympiade in den Mittelpunkt seiner Berichterstattung rücken: Radio Kärnten über diese Veranstaltung täglich live von den Veranstaltungsstätten berichten beziehungsweise ein „Österreichbild“ über die internationalen Feuerwehrwettkämpfe national ausstrahlen.

Das Programm

Sonntag, 09. Juli, bis Mittwoch, 12. Juli:

Donnerstag, 13. Juli, bis Samstag, 15. Juli:

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen