Zum Thema:

25.06.2017 - 11:01Heilung durch Körperbemalung?25.06.2017 - 10:12Unwetterwarnung: Gewitter aus Südwesten25.06.2017 - 09:17Alles drehte sich rund ums Wasser25.06.2017 - 07:34Frau findet Reptil in Wohnung
Wirtschaft
Patrik Ruhdorfer (re.) zeigt die passenden Übungen fürs Büro © Corpus Motum

Fit & gesund mit Corpus Motum

5 Tipps, damit ihr den Büroalltag besser übersteht

Villach – Den Großteil unserer Arbeitszeit im Büro sitzen wir – in unserem Arbeitsleben sind das rund 64.000 Stunden. Mit den folgenden 5 Tipps von Corpus Motum schaffst du es nicht nur mindestens 5% dieser sitzenden Arbeitszeit ohne großen Aufwand einzusparen, sondern wirst dich bei der Arbeit auch vitaler fühlen.

5 Tipps fürs Büro:

1. Aufstehen / Wege schaffen

Die Taktik von vielen ist, die Gehwege im Büro so kurz wie möglich zu gestalten. Ordner, die man oft benötigt, werden griffbereit in der Nähe des Schreibtisches aufbewahrt und auch der Drucker sollte sich in einer Entfernung befinden, dass man ihn idealerweise erreichen kann, ohne dass man von seinem Stuhl aufstehen muss bzw. mit seinem Stuhl hin rollen kann. Wir drehen das ganze nun um! Versuch dein Büro umzuorganisieren, dass alles so weit weg wie möglich ist, idealerweise sogar im Nachbarraum. So musst du ganz automatisch immer wieder im Arbeitsalltag aufstehen und du kommst zu ein bisschen Bewegung, ohne dass du dich ständig daran erinnern musst.

2. Meetings im Stehen

Ein paar kleine Gehwege haben wir nun schon in den Alltag integriert. Um noch ein wenig Abwechslung in den Büroalltag zu bekommen, solltest du einmal versuchen, kurze Meetings im Stehen abzuhalten. Das hat gleich mehrere Vorteile: In Meetings sitzt man oft träge gemeinsam in einem Raum und die Diskussion dreht sich oft nur im Kreis. Wenn du Meetings im Stehen abhältst, wirst du schneller mit ihnen fertig sein und sparst dir so wertvolle Zeit. Außerdem bist du so viel aktiver und aufnahmefähiger und schaffst so schon wieder eine Abwechslung zum ständigen Sitzen.

3. Übungen im Büro

Ein großes Problem ist, dass sich unser Körper über Jahre hinweg an diese leicht nach vorne gebeugte Haltung im Büro angepasst hat. Vielleicht kennst du es ja selbst, wenn du dich aufrecht hinsetzt, sackst du nach ein paar Minuten wieder zusammen, weil du förmlich in die alte Position „zurückgezogen“ wirst. Hier helfen dir ganz einfache Übungen. Anfangen kannst du indem du dich ab und zu einfach nach oben streckst. Viele machen diese Übung schon rein intuitiv. In dieser Playlist auf unserem Youtube-Channel findest du ganz viele Übungen, die du ganz einfach in deinen Arbeitstag im Büro integrieren kannst.

4. Stehschreibtisch / Stehschreibtischaufsatz

Der Stehschreibtisch erlebt gerade einen sehr großen Aufschwung. Ständiges Stehen während der Arbeit ist aber ebenso schlecht wie ständiges Sitzen. Wenn du für deinen Körper das Beste willst, solltest du versuchen, verschiedene Positionen so gut wie möglich abzuwechseln. Hier kannst du gerne einen Stehschreibtisch dazu nutzen. Ein Stehschreibtisch ist in der Anschaffung natürlich teurer als ein normaler Schreibtisch, deswegen kannst du zunächst einmal ganz unkompliziert mit ein paar Kartons testen, wie dir das Arbeiten im Stehen gefällt. Wenn dir die selbstgebastelte Variante für den Anfang nicht so zusagt, kannst du dir auch einen günstigeren Stehschreibtischaufsatz zulegen. Diese gibt es bereits ab 35€.

5. Selbstmassage für Zuhause

Den besten Tipp haben wir uns natürlich für den Schluss aufgehoben. Wie fändest du es, wenn nach einem anstrengenden Arbeitstag ein Masseur auf dich Zuhause wartet und dich einmal so richtig schön durchlockert und die Verspannungen vom Büro löst? Das wäre toll, oder? Die gute Nachricht ist: Das können wir wirklich ganz einfach umsetzen! Vielleicht hast du bereits von der Faszienrolle gehört. Diese Rolle ist nun in aller Munde. Mit dieser Rolle kannst du deinen Körper einmal so richtig schön durchlockern. Die Rolle bekommt man ganz einfach im Internet oder im Sportgeschäft um die Ecke – das Einzige, was dann meistens fehlt, sind die richtigen Übungen von einem Profi erklärt. Und genau deswegen haben wir einen Onlinekurs mit den besten Übungen gegen diese lästigen Büroverspannungen erstellt. Mit nur 3 Einheiten zu 10 Minuten pro Woche kannst du deinen Körper nachhaltig auf das Büro vorbereiten. Du solltest dir den Kurs unbedingt einmal ansehen, denn in unserer Launchwoche (07. bis 13. Juni) gibt es ein megatolles Gewinnspiel mit Preisen im Wert von 1.000€. Hier kannst du dir den Kurs jetzt ansehen

Wir hoffen, wir konnten dir mit diesen kleinen Tipps helfen, deine Arbeit im Büro angenehmer zu gestalten. Vergiss nicht, die Tipps auch wirklich anzuwenden, vom Lesen alleine wird sich nichts ändern!

Über Corpus Motum

Hallo, wir sind Patrik und Tobias und gemeinsam sind wir Corpus Motum. Mit Corpus Motum helfen wir all jenen, die tagtäglich im Büro den ganzen Tag sitzen (müssen), die körperlichen Probleme, die dadurch entstehen vorzubeugen bzw. zu lindern. Als Villacher freut es uns natürlich ganz besonders, dass wir hier allen Villachern helfen können! 🙂

Schau dir den neuen Onlinekurs an, um endlich für deinen Körper im Büro etwas zu machen – denk nur an die 64.000 Stunden, die du alleine im Büro sitzt! Kurs ansehen

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen