Zum Thema:

18.07.2018 - 19:50Mann löst Cobra-Einsatz aus18.07.2018 - 19:20Diebstahl nach Betteln um Essen17.07.2018 - 15:09„Ich habe im Moment gehandelt“15.07.2018 - 07:59Moped­lenker fuhr PKW auf
Aktuell
Handbremse versagte © Pixabay

Gang sprang heraus, Handbremse versagte

Abgerollter PKW

Oswaldibergstrasse – Ein PKW hatte sich in der Oswaldibergstrasse verselbständigt, und drohte den Wiesenhang abzustürzen.

 1 Minuten Lesezeit (224 Wörter)

Am 08.06. gegen 12:30 Uhr ging bei der Polizei ein Anruf ein: ein PKW drohte abzustürzen. Das Fahrzeug stand in der Oswaldibergstraße am Straßenrand (am Wiesenhang) in äußerst schräger Lage und drohte auf die Fahrbahn umzukippen. Die bereits anwesende Feuerwehr konnte das Fahrzeug vorerst mittels Zurrgurt an einen dortigen Zaunsteher fixieren.
Vor Ort war kein Besitzer des Fahrzeuges anwesend. Der PKW dürfte sich selbständig gemacht haben und rückwärts die steile Oswaldibergstraße bergab gerollt sein.

Später konnte der Fahrzeugbesitzer, ein 32-jähriger Villacher, in der Oswaldibergstraße angetroffen werden. Er gab an, dass er vorschriftsmäßig vor dem Haus geparkt hätte. Dabei habe er den ersten Gang eingelegt, sowie die Handbremse angezogen.

Gang in Leerlauf gesprungen

Bei der Überprüfung des Fahrzeuges konnte festgestellt werden, dass offensichtlich der Gang in den Leerlauf gesprungen war und sich dadurch das Fahrzeug selbständig ca. 50 Meter steil bergab bewegt hat.

Durch die angezogene Handbremse dürfte die Fahrgeschwindigkeit im Leerlauf derart reduziert worden sein, sodass beim Auffahren auf den nebst der Straße befindlichen, steilen Wiesenhang das Fahrzeug in Schräglage zum Stillstand gekommen ist.

Keine Person verletzt

Mittels Bergekran wurde der PKW, der keine Schäden aufwies, wieder auf die Straße gehoben. Beim Vorfall wurden keine Personen verletzt bzw. gefährdet, es entstanden keine Sachschäden.

Kommentare laden