Zum Thema:

07.10.2018 - 15:10Typisierungsaktion für Leonhard03.10.2018 - 17:17Ein französischer Abend für den guten Zweck01.10.2018 - 13:53Wie geht es eigentlich Baby Raphael?11.09.2018 - 10:43Ein Benefiz-Hunderennen für Elijas
Politik - Villach
Übergabe der Spende © KK

1000 Euro Spende

„Man muss das Erlebte erst verkraften“

Afritz – Gerade das Wetter der vergangenen Woche macht jedem Bürger in Villach zu schaffen und jeder hatte vermutlich abermals Sorgen um sein Hab und Gut. Seelisch erging es jedoch den Bewohnern von Kraa, die vor 10 Monaten stark getroffen wurden, besonders schlimm.

 1 Minuten Lesezeit (152 Wörter) | Änderung am 30.06.2017 - 15:57

„Man muss das Erlebte einmal erst seelisch verkraften, vor allem wenn abermals starke Regenfälle auftreten“, so Stadträtin Katharina Spanring mitfühlend mit den Bewohnern.

Daher ist es auch nicht so einfach bei erneuten Unwettern ruhig zu bleiben. So ergeht es auch Fr. Neuwirth, welche zwar selbst eine Mauer oberhalb ihres Hauses errichtet hat, nachdem sie im Vorjahr schwer vom Unwetter getroffen wurde, aber bei den heurigen Gewittern immer wieder Angst bekommt.

Spende über 1.000 Euro

Die ÖVP Frauenbewegung Villach unter Obfrau Stadträtin Katharina Spanring steht karitativ mit vielen Veranstaltungen das ganze Jahr über immer wieder im Einsatz für die gute Sache. „Diesmal konnten wir Frau Neuwirth aus Kraa in Afritz mit 1.000 Euro helfen, welche bereits mehrere Schicksalsschläge erleiden musste. Wir helfen Frauen und Familien, wir sind da, wo wir gebraucht werden, das geht über Stadt- und Parteigrenzen hinaus“, freut sich Stadträtin Katharina Spanring über ihren aktiven Verein.

Kommentare laden