Zum Thema:

25.09.2017 - 17:10Gender-Medizin kann Frauenleben retten25.09.2017 - 12:52Energie- und Umweltpreis 201725.09.2017 - 08:55Von Kameras und der Liebe zur Fotografie25.09.2017 - 07:45Villachs Top Events
Politik - Villach
Bürgermeister Günther Albel, Marktreferent Stadtrat Mag. Peter Weidinger und Planungsreferent Stadtrat Harald Sobe setzen auf neue Ideen für Villachs Märkte, die ein wichtiger Baustein des Altstadt-Kraftpaketes sind. © OSKAR HÖHER; STADT VILLACH

Antrag wird eingereicht

Villach denkt die Märkte neu

Villach – Schulterschluss für konstruktive Weiterentwicklung der Villacher Märkte als Altstadt-Impulsgeber. Bürgermeister Günther Albel, Marktreferent Stadtrat Mag. Peter Weidinger und Planungsreferent Stadtrat Harald Sobe werden dem Gemeinderat am Freitag empfehlen, alles Erforderliche einzuleiten, um völlig neue und zukunftsfitte Rahmenbedingungen für die Märkte zu schaffen.

Die Villacher Märkte als Frequenz stärkende Altstadtmagneten, als Treffpunkte für Genießer, als Attraktion für Urlaubsgäste und als Motoren der Regionalität und der Wertschöpfung. „Genau so wollen wir unsere hochkarätigen Märkte in Zukunft sehen und noch stärker positionieren“, versichert Bürgermeister Günther Albel. „Wir reichen in der Sitzung des Gemeinderates am kommenden Freitag einen gemeinsamen Antrag ein, um uns den politischen Auftrag dafür zu holen“, ergänzt Marktreferent Stadtrat Mag. Peter Weidinger.

Leistungen der Landwirte

Villachs Märkte, der Wochenmarkt am Mittwoch und Samstag, der Biobauernmarkt und der Genussmarkt am Freitag, haben ein sensationelles Potential, weiß Bürgermeister Günther Albel. „Sie sind sympathische Treffpunkte in unserer Altstadt und die Beschickerinnen und Beschicker, die Bäuerinnen und Bauern, leisten wertvollste Arbeit, die wir überaus schätzen.“ Bürgermeister Albel will mit dem Projekt „Markt 4.0“ auf die Megatrends Genuss, Kulinarik und Regionalität setzen, vor allem auch zum Wohle der Altstadt.

Viel Erfahrung gesammelt

Mit Stadtrat Weidinger will er die Bäuerinnen und Bauern, aber auch alle anderen Marktbeschicker und -beschickerinnen einladen, sich neue Gedanken über die Zukunft der Märkte zu machen. „Wir planen dann, ein Konzept in Auftrag zu geben, das die vielen positiven Aspekte unserer Märkte noch weiter schärft“, sagt Marktreferent Stadtrat Mag. Peter Weidinger und erinnert an die vielen Veranstaltungen und Aktivitäten am Wochenmarkt, die er in den vergangenen Jahren ins Leben gerufen und mit dem Wochenmarktverein organisiert hat. „Jetzt verfügen wir über sehr viel Erfahrung“, erklärt Stadtrat Weidinger. „Allein das Streetfood-Fest ist ein Renner für die Altstadt geworden.“ Den jüngsten Impuls habe das Fest der Genusskrone vor wenigen Tagen gesetzt. „Es hat einmal mehr untermauert, wie sehr Regionalität und Genuss in unserer Altstadt punkten können.“

Riesiges Potential

Die Überarbeitung und Neupositionierung des Villacher Marktwesens können auch die Infrastruktur betreffen, erläutert Planungsstadtrat Harald Sobe. „Vieles ist möglich, wir freuen uns über gute Vorschläge, die wir zum Wohle der Villacher Altstadt gern umsetzen.“

Themen, die es neu zu überlegen gilt, sind die Öffnungszeiten der Märkte, die stimmige Einbindung der Gastronomie, die Vielfalt des Angebotes und etliches mehr.

„Nimmt der Gemeinderat (Freitag, 7.Juli, 15 Uhr, Paracelsussaal) unseren Antrag an, tun sich sowohl für unsere Märkte als auch für unsere Altstadt viele neue Chancen und ein riesiges Potential auf“, schauen Bürgermeister Günther Albel und Marktstadtrat Mag. Peter Weidinger in eine spannende Marktzukunft.

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen