Zum Thema:

25.09.2017 - 17:10Gender-Medizin kann Frauenleben retten25.09.2017 - 12:52Energie- und Umweltpreis 201725.09.2017 - 08:55Von Kameras und der Liebe zur Fotografie25.09.2017 - 07:45Villachs Top Events
Politik - Villach
Magdalena Vorauer hat gute Chance auf den Landtag © Portrait: Die Grünen Kärnten

Listenplatz 3 für Magdalena Vorauer

Grüne Newcomerin aus Villach

Villach – Am Samstag, 01. Juli, fand die Landesversammlung der Kärntner Grünen in Klagenfurt statt. Rolf Holub erreichte wenig überraschend Listenplatz 1. Doch auch eine Villacherin darf sich freuen: Mit Listenplatz 3 hat Magdalena Vorauer gute Chancen, in den Landtag einzuziehen.

„Unser Spitzenkandidat für die kommende Landtagswahl heißt Rolf Holub“, heißt es wenig überraschend von Seiten der Kärntner Grünen. Doch die – durchaus umstrittenen – Umstände der Wahl nahmen für eine Villacherin ein positives Ende: „Eine ‚Newcomerin‘ ist – nach einer mitreißenden Rede – die Villacher Jus-Studentin Magdalena Vorauer auf Listenplatz 3. Vorauer will sich für eine solidarische, gerechte, transparente und umweltfreundliche Politik einsetzen“, schreiben Die Grünen Kärnten auf ihrer Facebook-Seite.

Die 27-Jährige ist auch Erstplatzierte im Wahlkreis Villach/Villach Land.

Heftige parteiinterne Kritik

Die Wahl auf der Landesversammlung wurde parteiintern heftig kritisiert, nachdem Landessprecherin Marion Mitsche nur auf Listenplatz 9 landete. Angeblich wurden Asylwerber als taktisches Kalkül instrumentalisiert, um einzelne Kandidaten auf der Liste nach vorne zu bringen.

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen