Zum Thema:

10.10.2018 - 18:40Pober: Richard Wagner Schule als „Wohnprojekt“21.09.2018 - 18:17„Parkaktion 15/25“ bald auch in Klagenfurt?19.09.2018 - 12:20Am Sonntag ist Flohmarkt­zeit19.07.2018 - 17:39Erste Villacher Shopping Night war voller Erfolg!
Politik - Villach
Klubobmann Christian Pober äußert sich zur Anstellung eines zweiten Geschäftsführers für das Stadtmarketing © 5min.at

"Die Innenstadt braucht echte Hilfe..."

ÖVP reagiert auf neues Stadtmarketing

Villach – Nach der Neuaufstellung des Villacher Stadtmarketings meldet sich die ÖVP zu diesem Thema zu Wort. "Das Stadtmarketing bekommt einen zweiten Geschäftsführer der sich um das aktive Leerflächenmanagement kümmert. Somit wird, wieder einmal, einer langjährigen Forderung von Stadtrat Peter Weidinger und der Volkspartei entsprochen.", so ÖVP Klubobmann Christian Pober.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (115 Wörter) | Änderung am 06.07.2017 - 17:09

Weiters sagt Pober: „Wie in letzter Zeit üblich wird hier einfach kopiert, allerdings schlecht. Diese neue Person muss leistungsorientiert bezahlt werden. Je besser der Erfolg für die Innenstadt desto besser das Gehalt. Ansonsten wird es wieder nur politisches Kleingeld der Mehrheitspartei geben und nichts geht weiter, siehe Stadtentwicklung. Ohne Vision und Plan Geld ausgeben kann man schnell, die Innenstadt braucht echte Hilfe keine neuen Titel ohne konkrete Gestaltungsräume. Es stellt sich natürlich dennoch die Frage, warum ein zweiter Geschäftsführer? Die Stadt und das Stadtmarketing verfügen über genug ausgezeichnete Mitarbeiter, die diesen Job machen könnten. Dies vielleicht auch auf Provisionsbasis um den Leistungsgedanken nicht zu kurz kommen zu lassen!“

Kommentare laden