Zum Thema:

23.09.2017 - 19:52Spaß und Action am Trendsporttag23.09.2017 - 12:42Auf den Spuren erfolgreicher Drautöchter23.09.2017 - 09:19Schlägerei vor Villacher Lokal22.09.2017 - 08:41Verkehrsbehinderungen zum Draustadtlauf
Leute - Villach
Severin Marik - Stormchaser aus Leidenschaft © KK

Blitz & Donner

Severin, der Stormchaser

Villach – Severin Marik ist Pizzalieferant. Und Stormchaser. Bei beiden Beruf(ung)en hat er es eilig. Denn Severin hält sich gerne dort auf, wo es so richtig rund geht, wenn ein Gewitter über uns hinwegrollt. Und die Pizza soll auch nicht kalt werden... ;-)

Severin durfte sein außergewöhnliches Hobby auch schon bei Antenne Kärnten vorstellen. Hier könnt ihr euch das noch einmal anhören. Passend zur aktuellen Unwetterwarnung!

Aktuelle Warnung:

Starkes Gewitter
Warnstufe ROT
Gültig für PLZ 9500

Gültig ab Freitag, 07.07.2017, 14:57 Uhr bis Freitag, 07.07.2017, 16:36 Uhr.
Ausgabezeitpunkt: 07.07.2017, 14:45 Uhr

Wir haben vor kurzem berichtet, dass es im Vergleich zu letztem Jahr viel mehr Blitze über unserer Stadt gab. Zum Vergleich: 134 Blitze im Juni 2016, 1.186 Blitze im Juni 2017. Ist dir das auch aufgefallen? Sind dir Blitze bei einem Gewitter besonders wichtig oder erfreust du dich am großen Ganzen?

Ja, dass es im Juni um ein vielfaches mehr Blitze waren, ist mir schon aufgefallen. Das kann aber dann schon im Juli wieder komplett in die andere Richtung gehen. Der Blitz an sich ist eine nette Nebenerscheinung für mich, aber nicht das wichtigste beim „Chasen“. Eine schöne oder auch bedrohliche Wolkenformation habe ich bestimmt lieber, als wenn der Blitz 20 Meter neben mir einschlägt. Bei mir geht’s auch nicht nur um Gewitter, denn ich bin genauso bei starken Genua- bzw. Italientiefs im Gebiet der Julischen Alpen und Oberitalien unterwegs und kann dort stundenlang die Bäche beobachten, wie die Wassermassen den Berg runterdonnern. Oder auch im Winter bei extremen Schneefallereignissen werden die Schneeketten eingepackt und auf geht’s Richtung Nassfeld oder Julische Alpen.

Was war das verrückteste Gewitter, das du in Villach erlebt hast?

Solche Wetterereignisse wie 2015 in Villach – mit dem großen Hagel – werden bestimmt öfters in der Gegend vorkommen, heißt jetzt aber auch nicht, dass jetzt jedes Jahr über Villach so ein Unwetter hereinbricht. Damals hat sich auch „was nettes“ südlich von Nötsch gebildet, dem ich dann auch entgegengefahren bin, weil ich bis dato der Meinung war, dass sich diese Zelle sowieso Richtung Faaker See verabschieden wird. Falsch gedacht: Diese Zelle ist mit extremen Hagel über Nötsch niedergegangen und die Sache war für mich erledigt. Auf dem Rückweg nach Villach hab ich dann gesehen, dass sich eine weitere extremere Zelle genau über Villach gebildet hat. Die Auswirkungen kennen wir alle, weil kein Auto im Freien ganzgeblieben ist..

Hast du als „Stormhunter“ keine Angst? Wie schützt du dich und hast du dich schon mal verletzt oder wurde dein Auto beschädigt?

Angst hab ich keine, denn bei einem Blitzschlag im Gewitter ist man sicher im Auto und trocken bleibt man auch. Abgesehen von ein paar Dellen am Auto und Hagelkörnen am Körper is mir noch nichts passiert. Mann sollte es auch nicht übertreiben und wenn man sich nicht sicher fühlt, am besten im Auto Schutz suchen.

Das Video dürfte euch bekannt vorkommen…

… denn wir hatten es auch auf unserer Facebook-Seite. Severin war vor Ort und machte ein spekutakuläres Video!

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen