Zum Thema:

19.11.2017 - 17:09Straßenlaterne beschädigt PKW19.11.2017 - 11:35Kärntner kletterten in Innsbruck18.11.2017 - 19:21Köfer räumt mit Gerüchten auf18.11.2017 - 12:39Adventstimmung auf der Drau
Leute - Villach
Der Bambergsaal ist perfekt klimatisiert, die Leinwand 4 mal 2,5 Meter groß. Mehrere hundert Fußballfans können dort Donnerstag und Sonntag ein wunderbares Fußballfest feiern. © Karin Wernig Stadt Villach

Public Viewing:

Damen-Fußball-EM live auf dem Villacher Kirchtag

Villach – Wegen der riesigen Fußball-Begeistung über das sensationell erfolgreiche österreichische Damennationalteam lädt Bürgermeister Günther Albel kurzfristig zur Live Übertragung der Frauen-Fußball- EM in den Bambergsaal ein.

Die Frauen des österreichischen Nationalteams stellen gerade die heimische Fußballwelt auf den Kopf und sind voll ambitioniert auf dem Durchmarsch an die Europaspitze im Frauen-Fußball. Ein Team nach dem nächsten lassen sie hinter sich und stehen bereits im Semifinale. „Diese Begeisterung teilen wir gern!“, freut sich Bürgermeister Günther Albel, selbst leidenschaftlicher Fußballer. „Wir organisieren für die spannenden Matches gemeinsam mit der Kärntner Woche sehr spontan ein lässiges Public Viewing im Bambergsaal!“

Eine Unterhaltungsmöglichkeit mehr

In der Feststimmung des Villacher Kirchtags setzt der Fußballhype freilich dem Jubel noch das I-Tüpfelchen auf: „Die vielen Gäste in unserer Altstadt haben damit noch eine attraktive Unterhaltungsmöglichkeit mehr und müssen sich nicht zwischen Kirchtag und Fußball entscheiden.“ Mit dem kostenlosen Public Viewing im Bambergsaal lässt sich beides unter einen Hut bringen.

Termine

Live übertragen werden sowohl das Semifinale am Donnerstag, 3. August, bei dem die österreichischen Kickerinnen gegen Dänemark spielen (18 Uhr) auch auch das Finalspiel am Sonntag, 6. August, bei dem sie vielleicht Fußballgeschichte schreiben werden.

Der Bambergsaal ist perfekt klimatisiert, die Leinwand 4 mal 2,5 Meter groß. Mehrere hundert Fußballfans können dort Donnerstag und Sonntag ein wunderbares Fußballfest feiern und den österreichischen Fußball-Zauberinnen fest die Daumen drücken. Erstmals seit 1954 steht eine österreichische Erwachsenen-Mannschaft bei einem Großereignis unter den letzten Vier. Bei der WM in der Schweiz wurden Österreichs Männer damals Dritte. Das haben die Frauen schon geschafft, denn Platz 3 wird nicht ausgespielt.

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen