Zum Thema:

18.07.2018 - 21:2777-jähriger Motorradfahrer stieß gegen PKW17.07.2018 - 07:17Tragischer Verkehrsunfall forderte Todesopfer13.07.2018 - 14:41Mopedlenkerin kollidierte mit LKW10.07.2018 - 08:4325-jähriger Motorradfahrer verletzt
Aktuell - Villach
© FF Vassach

Alarmstufe 2

Schwerer Verkehrsunfall in Treffner Straße

Villach – Heute um 7.15 Uhr erhielt die Feuerwehr Vassach die Einsatzmeldung für einen technischen Einsatz bei einem schweren Verkehrsunfall.

 1 Minuten Lesezeit (159 Wörter)

Ein Fahrzeug war aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und frontal in die Seitenmauer der Unterführung B100 gekracht. Als die FF Vassach mit dem Kleinlöschfahrzeug und dem hydraulischen Rettungsgerät eintraf, war die verunfallte Person bereits aus dem Wrack gerettet und notärztlich versorgt. Die ebenfalls anwesende Polizei regelte den Verkehr. Somit war keine weitere Hilfe erforderlich und die Einsatzkräfte der ebenfalls alarmierten Hauptfeuerwache konnten wieder ins Feuerwehrzentrum abrücken. Die FF Vassach kümmerte sich um das Abklemmen der Batterie, das Binden der ausgelaufenen Betriebsmittel und entfernten präventiv die Metallpoller, was das spätere Bergen des Fahrzeugs durch ein Abschleppunternehmen massiv erleichterte. Auch Mitarbeiter des Wirtschaftshofs der Stadt Villach rückten an, um sich um die Reparatur der Poller kümmern.

Einstündiger Einsatz

Nach ca. einer Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr beendet. Es waren 9 Mann unter der Leitung von Oberbrandinspektor Franz Pressinger im Einsatz.

Kommentare laden