Zum Thema:

19.10.2017 - 14:18In die Frau des besten Freundes verliebt…13.09.2017 - 14:20Courage erhält neue Bühnentechnik29.08.2017 - 12:07Theaterwagen am Rathausplatz23.08.2017 - 17:36Das letzte Gelage
Leute - Klagenfurt
Event
© Thomas Hude

JTK:

„Ein Schöner Sonntag für Creve Coeur“

Klagenfurt – Das Jungen Theater Klagenfurt läd zur Produktion „Ein schöner Sonntag für Creve Coeur“ ein. Ein Stück des wohl bekanntesten amerikanischen Dramatikers, Tennessee Williams.

Seit mehreren Jahren bemühen sich Angie Mautz und ihr Team um professionelle Produktionen im Bereich der Darstellenden Kunst als Alternative zu den herkömmlichen Sommerinszenierungen in Kärnten. Mit dem Erwerb einer Eintrittskarte unterstützt man nicht nur das JTK, sondern tragen maßgeblich dazu bei, die wenig subventionierte Theaterlandschaft der Freien Szene weiterhin aufrecht zu erhalten.

Dieses Jahr gelangt ein Stück des wohl bekanntesten amerikanischen Dramatikers, Tennessee Williams, auf die Bühne des Theaters in der Halle 11 in Klagenfurt. Mit „Ein schöner Sonntag für Creve Coeur“ hat Williams eine leichte, jedoch äußerst brillante Komödie geschrieben, in der er sich mit den Problemen von vier Frauen in Amerika auseinandersetzt. Premiere war bereits am 10. August, bis zum 30. August gibt es noch Vorführungen in der Halle 11 in Klagenfurt.

Junges Theater Klagenfurt

Der Verein Junges Theater Klagenfurt öffnete seine Pforten 2009. Unsere Mission ist es, im Raum Klagenfurt eine junge, unabhängige, jedoch qualitativ hochwertige Theaterplattform bereitzustellen, die einerseits Künstler aus Kärnten fördert, andererseits den potenziellen Theaterbesuchern eine Alternative zu schon vorhandenen, konventionellen Unterhaltungsmöglichkeiten bietet. Das JTK sieht sich dazu berufen, eine in Kärnten noch nicht etablierte Off-Theater-Szene mit jungen Menschen und professionellem Know-how zu forcieren.

Bereits 2011 realisierte das Junge Theater Klagenfurt das Stück „Kunst“ von Yasmina Reza und das Märchen „Der Räuber Hotzenplotz“ von Otfried Preußler. Danach folgte im Sommer 2012 „Das Kunstseidene Mädchen“ von Irmgard Keun, mit dem der Jazz & Blueskeller Kamot in eine Theater-Location verwandelt wurde. Mit dem Horrordrama „Nur für 3 Tage“ von Guy Burt konnte im Sommer 2013 eine weitere erfolgreiche Produktion in der Theaterhalle 11 seinen Lauf nehmen. Im Jahr 2014 wurde das Mädchendrama „Bernarda Albas Haus“ von Federico Garcia Lorca verwirklicht, gefolgt von der österreichischen Uraufführung von „These little town blues …“ der finnischen Autorin Pipsa Lonka in 2015.

Nachdem das JTK im Jahr 2016 mit einem Klassiker der Moderne, „Der Schüler Gerber“ von Friedrich Torberg, einen weiteren Erfolg feiern konnte, entschied man sich in der Sommerproduktion 2017 für ein englisches Stück: „Ein schöner Sonntag für Creve Coeur – A Lovely Sunday for Creve Coeur“ von Tennessee Williams.

Dadurch soll englischsprachige Literatur in deutscher Sprache auf visueller Ebene für Alt und besonders Jung zugänglich gemacht werden.

A lovely Sunday for Creve Coeur

Premiere: 10. August 2017

WEITERS: 12., 17., 18., 19., 22., 24., 25., 26. & 30. August 2017
Beginn: jeweils 20:00 Uhr
Theater Halle 11 • Messeplatz 1 • Klagenfurt

Tickethotline: 069911337867 oder in der Buchhandlung Heyn in Klagenfurt

Schlagwörter:
Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen