Zum Thema:

22.09.2017 - 11:50Sommer 2017 – Grund zur Freude für Veldens Tourismus21.09.2017 - 07:15Seit 25 Jahren für Menschen in Not da17.09.2017 - 12:23Kläranlage feiert Jubiläum!17.09.2017 - 08:00Verschütteter Sekt sorgt für Verletzungen!
Leute - Klagenfurt
40 Jahre Niere Kärnten. LH Peter Kaiser mit Geschäftsführerin Stefanie Rieser Monika Maier Präsidentin der Selbsthilfe Kärnten, Obmann Gernot Waste, Stefan Künstler, Rudolf Brettbacher, Präsident der ARGE Niere Österreich, Univ. Prof Ferdinand Mühlbacher © LPD/Augstein-Büro LH Kaiser/Bürger

Gratulationen von allen Seiten:

40 Jahre „Niere Kärnten“

Velden am Wörther See – In Cap Wörth in Velden lud die Selbsthilfegruppe "Niere Kärnten", heute, Sonntag, zur ihrer 40-Jahr-Jubiläumsfeier. Obmann Gernot Waste konnte dabei auch Landeshauptmann Peter Kaiser begrüßen.

Der Landeshauptmann hob in seinen Grußworten die Bedeutung der am 11. September 1977 von Horst Schuller gegründeten Selbsthilfegruppe hervor. „Gründungsobmann Schuller und auch Waste haben das Motto Selbsthilfe kreiert und damit zu Verstehen gegeben, dass sie die Hilfe für Nierenpatienten selbst in die Hand nehmen. Das war und ist ein beispielgebendes Vorgehen einer Gruppe, die von 40 auf über 350 Mitglieder angewachsen ist und bei der Gemeinschaft und Zusammengehörigkeit einen hohen Stellenwert einnehmen“, gratulierte Kaiser den Vereinsmitgliedern und ihrem Obmann.

Lebensqualität für Patienten

Kaiser erinnerte auch daran, dass er in seiner früheren Funktion als Gesundheitsreferent oft mit der starken Gruppe zu tun hatte und mit ihr auch viel Positives umgesetzt wurde. „Kärnten braucht engagierte Menschen wie Sie. Ihre Selbsthilfegruppe bringt Lebensqualität für die Patienten, tritt als Sprachrohr in der Öffentlichkeit auf, organsiert Veranstaltungen und Vorträge und gibt die Zeitschrift ‚Waschrumpl‘ für Dialysepatienten und Transplantierte heraus“, hob der Landeshauptmann das vielfältige und breite Aufgabenspektrum des Vereins hervor.

Gratulationen von allen Seiten

Weitere Glückwünsche kamen von Monika Maier, Präsidentin der Selbsthilfe Kärnten, Rudolf Brettbacher, Präsident der ARGE Niere Österreich und Univ. Prof Ferdinand Mühlbacher, ehemaliger Transplantationschirurg im AKH Wien. Bischofsvikar Peter Allmaier zelebrierte einen Wortgottesdienst.

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen