Zum Thema:

26.08.2017 - 12:33Feuerwehr stürmt Gartenparty16.08.2017 - 10:40Jagd nach ausgerissener Kuh10.08.2017 - 10:43Schwerer Verkehrsunfall in Treffner Straße03.08.2017 - 15:18Viele Helfer im Einsatz
Leute - Villach
FF Vassach
Die Arbeit mit Jugendlichen ist ein wichtiger Punkt bei der FF Vassach. So wird in Vassach bereits seit 1997 auf die Jugend gesetzt. © KK

Ein Tag voll Action:

24-Stunden-Feuerwehr

Vassach – Vergangenes Wochenende lud die FF Vassach die Feuerwehrjugend und alle Interessierten ein, 24 Stunden ganz im Zeichen der Feuerwehr zu verbringen. Die Feuerwehrjugend wurde kameradschaftlich als auch ausbildungstechnisch von den Jugendbetreuern auf Trab gehalten wurden.

Schlechtes Wetter sorgte für Planänderung

Start war am Samstag pünktlich um 8 Uhr, als Kommandant Oberbrandinspektor Franz Pressinger zu Beginn ein paar nette Begrüßungsworte an die Teilnehmer richtete. Gleich danach wurde das Quartier im Schulungsraum des Rüsthauses der FF Vassach bezogen. Dem schlechten Wetter geschuldet musste auf einen Plan B zurückgegriffen werden.

Somit ging es mit allen zwölf Teilnehmern und den acht Jugendbetreuern nach Ebene Reichenau zu dem Landesjugendbewerb des Jugendrotkreuzes anstatt zu einer Wanderung auf die Gerlitzen. Mit dabei waren auch drei Neulinge zum Schnuppern, die mit Begeisterung mitmachten und sofort in die Gruppe integriert wurden. Hier konnten einige interessante Einblicke in die Versorgung von Patienten gewonnen werden, die Teilnehmer erbrachten alle hervorragende Leistungen.

Einsatzmeldung für die Feuerwehrjugend

Zurück im Quartier gab es eine Einsatzmeldung für die Feuerwehrjugend. Sofort rückte die FF Vassach in den Eichholzgraben aus, um den dort angenommenen beginnenden Waldbrand zu löschen. Anschließend stattete die Feuerwehrjugend noch der Bezirks Alarm- und Warnzentrale einen Besuch ab. Ebenso durfte die Vielfalt des Fuhrparkes der Hauptfeuerwache Villach bestaunt werden.

Überraschungsbesuch beim Lagerfeuer

Bei einem kleinen Lagerfeuer und einem ausgiebigen Gulasch wurden die Veranstalter von hochrangigen Vertretern der Villacher Politik überrascht. Stadtrat Peter Weidinger schaute mit seinem Team vorbei und grillte mit den Teilnehmern von 24-Stunden-Feuerwehr mitgebrachte Marshmallows. Im Zuge dessen wurde Laura Sidorenko mehr als verdient zur neuen Gruppenkommandantin der Jugend gekürt.

 

Zeitig am nächsten Morgen wurde die Jugend zu einem Verkehrsunfall gerufen wurde. Souverän konnte der Einsatzfall abgearbeitet werden, einzig mit dem enormen Gewicht des hydraulischen Rettungsgerätes hatte laut FF Vassach so mancher zu kämpfen.

Jugendfeuerwehr Vassach seit 1997

Erschöpft aber zufrieden wurden die Jugendlichen am Sonntagmorgen wieder den Eltern übergeben! Eine Wiederholung der Veranstaltung nächstes Jahr ist seitens der FF Vassach sehr wahrscheinlich. Die Arbeit mit Jugendlichen ist ein wichtiger Punkt bei der Feuerwehr. So wird in Vassach bereits seit 1997 auf die Jugend gesetzt. Offiziell gibt es die Feuerwehrjugend in Kärnten jedoch eigentlich erst seit 2002.

 

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen