Zum Thema:

24.06.2018 - 08:51Verkehrsunfall: 18-jährige Beifahrerin verletzt19.06.2018 - 14:26Todesfall in der Kärnten Therme12.06.2018 - 18:20Rauchentwicklung, Schreie & Aggression23.05.2018 - 18:45Rennradfahrer verletzt sich bei Sturz
Leute - Villach
© KK

Nach kurzer schwerer Krankheit

Kinderarzt Dr. Reiter verstorben

Villach/Hermagor – Mehr als zwei Jahrzehnte war Dr. Thomas Reiter in der Kinderabteilung des LKH Villach tätig. Im Jänner dieses Jahres übernahm er eine Ordination in Hermagor. Nun starb er nach kurzer schwerer Erkrankung.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (80 Wörter)

Der gebürtige Wiener war 25 Jahre lang Kinderarzt und ab 1995 in der Kinderabteilung des LKH Villach tätig. Anfang dieses Jahres übernahm er eine Ordination in Hermagor. „Ich freue mich auf Hermagor und meine nun selbständige Tätigkeit als Arzt“, verkündete er noch im November 2016. Reiter wurde von Kollegen und PatientInnen gleichermaßen geschätzt.

Bekannt war der Mediziner auch als begeisterter Wallfahrer. Der jährlich stattfindende Bergeweg von Arriach nach Bad Kleinkirchheim lag ihm besonders am Herzen.

Schlagwörter:
Kommentare laden