Zum Thema:

16.11.2018 - 12:58Stark gebremst: Wieder Vorfall in Bus15.11.2018 - 20:56PKW blieb am Dach in Acker liegen14.11.2018 - 20:39Zusammen­prall: Bei Haltestelle Moped übersehen12.11.2018 - 20:3380-Jährige bei Unfall schwer verletzt
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © KK

Rettungseinsatz:

Auffahrunfälle mit Motorrädern

Ludwig-Walter-Straße & Mallenitzen – Gleich zu zwei Auffahrunfällen kam es heute im Bezirk. Ein Motorradlenker fuhr einem PKW in der Innenstadt auf, der andere einem PKW an einem Bahnübergang. Beide Male musste die Rettung die Verletzten ins LKH-Villach transportieren.

 1 Minuten Lesezeit (150 Wörter) | Änderung am 09.09.2017 - 20:00

Ludwig-Walter-Straße

Ein 73-jähriger Villacher lenkte am 9. September 2017 um 14:03 Uhr seinen PKW auf der Ludwig-Walter-Straße in Richtung Ossiacher Zeile. Er hielt seinen Pkw vor einem Schutzweg an, um Fußgängern das Überqueren der Fahrbahn zu ermöglichen. Ein hinter ihm fahrender 48-jähriger Motorradfahrer aus Deutschland bemerkte das Anhalten zu spät und fuhr dem PKW trotz versuchtem Ausweichmanöver auf. Der Deutsche kam zu Sturz und zog sich schwere Verletzungen zu. Er wurde mit der Rettung ins LKH Villach transportiert.

Mallenitzen

Ein 65-jähriger Mann aus Eberndorf lenkte seinen Pkw am 9. September 2017 auf der B 85 in Richtung St. Jakob im Rosental. Beim Bahnübergang Mallenitzen hielt er seinen Pkw aufgrund von Rotlicht an. Ein hinter ihm fahrender 48-jähriger Motorradlenker aus Deutschland übersah offensichtlich den angehaltenen PKW und fuhr ungebremst auf diesen auf. Der Deutsche kam zu Sturz und wurde mit leichte Verletzungen ins LKH-Villach transportiert.

Schlagwörter:
Kommentare laden