Zum Thema:

17.07.2018 - 07:5859-Jähriger stürzte in die Drau28.05.2018 - 10:18Starkregen fordert zahlreiche Einsätze04.05.2018 - 18:43Villacher Kräfte bei Extrem-Ber­gung im Ein­satz07.04.2018 - 11:52Baumann: Private Ordnungs­hüter für den Draubereich
Aktuell - Villach
© KK

Präventionsmaßnahme

Wasserpegel in Drau wurde abgesenkt

Villach – Aus Sicherheitsgründen, um negative Ereignisse wie zum Beispiel in Lavamünd oder im Kamptal vorzubeugen, wird bei zu erwartenden vermehrten Niederschlägen der Wasserpegel der Drau gesenkt. So kann der Fluss das nachkommende Regenwasser aufnehmen. Aufgrund des Niedrigwasserstandes wird der Drauschifffahrtbetrieb vorübergehend eingestellt.

 2 Minuten Lesezeit (241 Wörter)

Update

Die Staustufen werden wieder gefüllt: Infos

Entlang des gesamten Flusslaufs der Drau gibt es Staudämme die das Wasser regulieren. Wenn mit verstärktem Regen gerechnet wird muss Wasser abgelassen werden um Hochwasser bzw. Überschwemmungen zu vermeiden. Der Verbund kontrolliert und regelt das von seiner Zentrale in Wien aus. In der Nacht auf Dienstag dürfte das erwartete Hochwasser eintreten.

Auch die Staustufe Rosegg wurde abgesenkt. - © 5min.at

„Dieses Mal wurde der Pegel überraschenderweise aber sehr weit gesenkt. In Rosegg, genauer Feistritz, wo auch die Beobachtungsstation ist, zum Beispiel um 2,5 Meter“, so Josef Nageler von der Drau- & Ossiachersee-Schifffahrt.

Drauschifffahrt vorläufig eingestellt

Voraussichtlich bis Dienstag gibt es auf der Drau keine Schifffahrt. Josef Nageler dazu: „Nachdem der Wasserstand im Moment so niedrig ist, müssen wir vorsichtshalber den Betrieb vorübergehend einstellen. Die durchschnittliche Tiefe der Drau beträgt 3,5 Meter. Der Wasserpegel wurde um 2,5 Meter gesenkt. Mit dem Schiff benötigen wir aber einen Meter Tiefe. So bleibt nur noch ein halber Meter Spielraum und die Drau hat aber viele seichte Stellen. Das ist einfach zu gefährlich im Moment“, so Nageler weiter. Es muss also abgewartet werden, bis sich die Becken durch den Regen wieder auffüllen und der Bootsverkehr wieder gefahrlos möglich ist.

Voraussichtlich bis Dienstag wird der Drauschifffahrtbetrieb eingestellt bleiben. - © KK

Kommentare laden