Weitere Artikel:

13.12.2018 - 14:42Kärnten startet mit Pflegenah­versorgung13.12.2018 - 14:08LKH-Kiosk hat neuen Betreiber13.12.2018 - 12:53Frischer Wind am Wochenmarkt13.12.2018 - 12:29Fusion: Finkenstein sagt „Nein“13.12.2018 - 11:57FPÖ: Germ wird Vize
Aktuell - Villach & Klagenfurt
Hintergrund
© KK

Übergreifende Tauchübung:

Video: Einsatzkräfte übten am Weissensee

Weissensee – Am 15. und 16. September fand eine großangelegte Einsatzübung der Wasserrettung mit dem Bundesheer sowie der Feuerwehr statt. Schwerpunkt der Übung am Freitag war eine Personensuche im fließenden Gewässer mit Hubschrauber-Unterstützung. 40 speziell ausgebildete Fließ- und Wildwasserretter der ÖWR-Kärnten wurden mit den ÖBH-Hubschraubern vom Truppenübungsplatz "Marwiesen" ausgeflogen und zum Einsatzort gebracht. Die Suchaktion fand entlang der Drau, im Bereich von Sachsenburg, statt. Am Samstag fand ein gemeinsamer Tauchgang mit Feuerwehr, Wasserettung sowie des slowenischen Zivilschutz und der Wasserrettung Protezione Civile / Wasserrettung Südtirol statt. Wir haben die Übung am Samstag begleitet:

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (40 Wörter) | Änderung am 16.09.2017 - 20:42

Übung am Freitag

Übung am Samstag

Interesse?

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage der Wasserrettung Kärnten.
Kommentare laden