Zum Thema:

17.10.2017 - 09:32Per Speed-Dating zum Job13.10.2017 - 14:53Neuwahlen beim Tourismusverband Finkenstein12.10.2017 - 09:59Klagenfurter Holding eröffnet Lifestyle-Hotel11.10.2017 - 22:55TVB-Villach: Neuer Vorstand gewählt
Wirtschaft - Villach & Klagenfurt
Im heurigen August waren die Hotelzimmer in Jesolo zu 94 Prozent belegt. © pixabay

Rekordsommer in Adria-Badeortschaft:

Österreicher bleiben Jesolo treu

Jesolo – Wie "der Standard" berichtet sind die Österreicher ein wesentlicher Bestandteil eines erfolgreichen Sommers in Jesolo. So sind wir auch heuer unserem "Hausmeisterstrand" treugeblieben. Italien freut sich über einen Rekordsommer und fast ausgebuchte Hotels.

Die Österreicher haben heuer der beliebten Urlaubsdestination Jesolo einen Rekordsommer beschert. Während der italienische Durchschnitt bei 60 Prozent Hotel-Auslastung liegt, waren die Hotels in der Adria-Badeortschaft diesen Sommer zu 80 Prozent belegt. Wie „der Standard“ berichtet sei das positive Ergebnis primär der starken österreichischen Präsenz zu verdanken.

Österreich vor Deutschland und der Schweiz

Die Associazione Jesolana Albergatori (AJA) veröffentlichte in einer neuen Studie, dass 60 Prozent der Urlauber in Jesolo in diesem Sommer Ausländer waren. Dabei bildeten Österreicher die stärkste ausländische Gruppe, gefolgt von Deutschen und Schweizern. Stark war auch die Präsenz von Südtirolern.

Höhepunkte: Fronleichnams-Party und August

Höhepunkt der Saison war wie jedes Jahr das Fronleichnahm-Wochenende, an dem die Hotels bis zu 93 Prozent besetzt waren. Im August waren es sogar 94 Prozent. Laut „Standard“ ruhe man sich im italienischen Badeort jedoch nicht auf den Lorbeeren aus, sondern man bereitet sich schon jetzt auf die nächste Saison vor.

Rekordsommer wegen Terrorangst

Der Sommer 2017 war in ganz Italien ein Rekordsommer was die Zahl der Nächtigungen angeht. So ist die Terrorangst der Europäer ein entscheidender Faktor. Aus Sorge vor Attentaten meiden nämlich immer mehr Urlauber weiter entfernte, exotischere Reiseziele. Davon profitiert natürlich das als sicheres Zielland bewertete Italien.

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen