Zum Thema:

23.09.2018 - 17:05Häftling starb an Drogen­vergiftung20.09.2018 - 17:55„Keine Gemeinde­wohnungen für Dealer!“19.09.2018 - 17:55Weitere Maßnahmen gegen Drogen­missbrauch17.09.2018 - 14:50Wohn- und Schlafzimmer diente als Hanf-Plantage
Aktuell - Villach
© LPD Kärnten

Im Kofferraum:

Polizei findet 20 Kilogramm Drogen

Thörl-Maglern – Nach ORF-Informationen hat die Polizei bei Thörl-Maglern einen Drogenkurier abgefangen. Dieser soll 21 Kilogramm Cannabis im Kofferraum transportiert haben. Der Albaner war von Tirana über Italien und Kärnten unterwegs - das Ziel war Salzburg. Dort sollte er weitere Informationen erhalten. Die Ermittler erhoffen sich, durch den Drogenschmuggler an die Hintermänner zu gelangen. Er sitzt in Haft.

 1 Minuten Lesezeit (129 Wörter) | Änderung am 29.09.2017 - 11:01

Die Polizei konkretisierte gerade den ORF-Bericht in einer Aussendung.

Presseaussendung der Polizei

Am 28. September, um 01.45 Uhr, wurde ein 30-jähriger albanischer Staatsbürger bei der Einreise von Italien nach Österreich am Verkehrskontrollpunkt A2 Arnoldstein einer Kontrolle unterzogen. Dabei fanden die Beamten im Kofferraum des PKW eine Reisetasche mit rund 20 Kilogramm zu Ziegeln gepresstes Cannabiskraut vor und stellten dieses sicher.

Bei der Vernehmung des 30-Jährigen durch Beamte der Landeskriminalamtes Kärnten – Suchtmittelgruppe – gab dieser zu, das Suchtgift von Albanien nach Österreich zu schmuggeln. Er selbst sei jedoch nur Kurier. Der Tatverdächtige wurde festgenommen und über Auftrag der Staatsanwaltschaft Klagenfurt in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert.

Derzeit führt das Landeskriminalamt Kärnten weitere Ermittlungen zur Herkunft, zum Zielort und zu den Auftraggebern des Suchtgiftschmuggels durch.

Schlagwörter:
Kommentare laden