Zum Thema:

14.10.2017 - 14:27Rotjacken fordern den Leader10.10.2017 - 14:19Schaffen es die Rotjacken in die KO-Phase?07.10.2017 - 15:32Rotjacken empfangen nächsten Gegner04.10.2017 - 07:39Rotjacken besiegen Zürich!
Politik - Klagenfurt
© KK

Der dritte:

KAC feiert Heimsieg!

Stadthalle Klagenfurt – Dank zweier Powerplaytreffer besiegte der EC-KAC am Sonntagabend die auf Tabellenrang zwei nach Klagenfurt gekommenen Haie mit 3:2.

Der EC-KAC haderte in den ersten Wochen der Saison mit seiner Effizienz vor dem gegnerischen Gehäuse: Nach sieben Runden hielten die Klagenfurter erst bei 15 erzielten Treffern – obwohl sie mit 38,9 pro 60 Spielminuten ligaweit die meisten Torschüsse pro Partie abgegeben hatten. Zuletzt musste sich Rot-Weiß am Donnerstag im Heimspiel gegen Linz nach einem späten Gegentreffer in Minute 58 mit 0:1 geschlagen geben, davor notierte man Siege über den HCB Südtirol (2:1) und in Villach (4:3).

Die Haie aus Innsbruck kamen auf dem zweiten Tabellenrang liegend nach Kärnten, erst am Samstagabend holten sie sich beim 7:1 gegen Orli Znojmo auf eigenem Eis ihren bereits fünften Sieg im siebten Ligaspiel. In der Fremde lief es für das Team von Rob Pallin allerdings noch nicht nach Wunsch, einem Overtime-Sieg in Dornbirn folgten Niederlagen in Graz und Salzburg. In Klagenfurt taten sich die Tiroler Zeit ihrer Zugehörigkeit zur höchsten Spielklasse recht schwer, sie gewannen nur bei zehn ihrer insgesamt 48 Auftritte. Von den letzten sieben HCI-Gastspielen in der Stadthalle endeten sechs mit einem rot-weißen Erfolg.

Der bisherige Tabellenzweite aus Innsbruck versuchte in den finalen Zügen der Partie noch einmal alles, rannte in den letzten 19 Sekunden sogar bei doppelter Überzahl an, doch die Rotjacken ließen sich die sprichwörtliche Butter nicht mehr vom Brot nehmen und sicherten sich den dritten Heimsieg der EBEL-Saison. (PE)

„Unser Startdrittel war gut, wir waren stets in Bewegung und kreierten darauf aufbauend auch viele Möglichkeiten. So konnten wir den zwischenzeitlichen Rückstand rasch ausgleichen und auch drehen. Gegen Ende der Partie hin agierten wir nicht mehr mit so viel Nachdruck, einige lange Shifts haben Kraft gekostet und so blieb die Partie bis zum Schluss knapp. Letztlich haben wir den Vorsprung mit viel Einsatz auch in einen Sieg verwandelt, drei wichtige Punkte für unsere Mannschaft.“ so Steve Walker, Head Coach des EC-KAC.

Facts

Erste Bank Eishockey Liga, 8. Spieltag
EC-KAC – HC Innsbruck 3:2 (2:1,1:0,0:1)

Stadthalle Klagenfurt, 2.925 Zuschauer, Schiedsrichter Bulovec (SLO), Trilar (SLO)

Tore EC-KAC:
Thomas Hundertpfund (07:43/Johannes Bischofberger, Mitja Robar) Thomas Koch (08:49/Kevin Kapstad, Stefan Geier/PP1)
Kevin Kapstad (36:23/Jamie Lundmark, Johannes Bischofberger/PP1)

Tore HC Innsbruck:
Tyler Spurgeon (06:00/John Lammers, Hunter Bishop) Andrew Yogan (45:59/Andrew Clark)

Aufstellung EC-KAC: Duba (Madlener) // Robar-Duller, Kapstad-Schumnig, Strong-Fischer, Schnetzer // Ganahl-Neal-Rheault, Richter-Talbot-Kreuzer, S.Geier-Koch-Lundmark, Bischofberger-Hundertpfund-Brucker, Kraus

Schlagwörter:
Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen