Zum Thema:

13.12.2017 - 14:40Hier entsteht Innovation12.12.2017 - 19:01Hier wird einfach Müll in der Natur entsorgt!12.12.2017 - 16:03Straßensperren wegen Unwetter12.12.2017 - 16:01Trickdiebstahl auf Parkplatz
Leute - Klagenfurt
LH Peter Kaiser mit Pascal Priesnig (3. Platz), Georg Kierner (1. Platz), Martin Wegscheider (2. Platz) und Spartenobmann Gewerbe und Handwerk Klaus Peter Kronlechner. © WK/Just

"Lehrlinge sind kostbares Gut"

Internationaler Lehrlings-Wettbewerb in Klagenfurt

Klagenfurt – Der 15. Internationale Landeslehrlingswettbewerb der Elektrotechniker ging am Donnerstag, dem 5. Oktober und Freitag, dem 6. Oktober, in der Veranstaltungshalle des Innungshauses Bau und Technik in Klagenfurt über die Bühne. Neun Jugendliche aus Kärntner Firmen und ein Kandidat aus einer bayrischen Firma sind dabei angetreten.

Die Elektrotechnik-Lehrlinge mussten eine Programmier- und eine Installationsarbeit absolvieren und hatten dafür eineinhalb Tage Zeit. Zur Siegerehrung kam Bildungsreferent Landeshauptmann Peter Kaiser. Gewonnen hat der Kandidat aus Bayern, er heißt Georg Kierner und arbeitet für die Leadtec BV & Co KG. Zweiter und – durch den bayrischen Erfolg – auch Landesmeister wurde Martin Wegscheider von der KNG-Kärnten Netz GmbH. Er wird unser Bundesland bei den Staatsmeisterschaften der Elektrotechniker vertreten. Dritter wurde Pascal Prisnig vom Villacher Elektrounternehmen K. Maschke GmbH.

Lehrlinge sind ein kostbares Gut

Kaiser gratulierte den Lehrlingen und dankte den Organisatoren und Sponsoren des Wettbewerbes. Er betonte aber auch, dass es nötig sei, dass sich Bilder in den Köpfen der Menschen ändern. „Die ganze Welt schaut zu uns und versucht unser erfolgreiches duales Ausbildungssystem abzukupfern. Und bei uns denken noch immer einige, dass Lehrlinge weniger wert sind als Maturanten“, fand er deutliche Worte. Er meinte aber auch, dass sich die Einstellungen bereits in Positive ändern würden. „Man erkennt, dass Lehrlinge ein kostbares Gut sind, das gibt auch den Jugendlichen mehr Selbstwertgefühl“, so Kaiser. Stolz zeigte er sich auch darauf, dass Kärnten bei der „Lehre mit Matura“ die österreichweit besten Zahlen aufweise.

„Lasst bitte nicht nach!“

Spartenobmann Klaus Peter Kronlechner verwies auf den 4,5-prozentigen Lehrlingsanstieg in Kärnten und appellierte an die Ausbildungsbetriebe: „Lasst bitte nicht nach.“ Innungsmeister Klaus Rainer dankte allen Unterstützern des Wettbewerbes. Lehrlingswart Manfred Kuternig sagte, dass nach dem Landeswettbewerb die Staatsmeisterschaft, nach dieser die Euroskills und danach die Weltmeisterschaften kommen würden. Auf die Bühne wurden anlässlich des 15-jährigen Jubiläums auch die Sieger von 2011 und 2013, Gernot Ruhs und Dominik Sumper, geholt.

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen