Zum Thema:

19.10.2018 - 22:19Das war die A11-Großübung19.10.2018 - 19:54Erneuter Feuerwehr-Einsatz am Südring19.10.2018 - 19:36Sperre der A11: 220 Einsatz­kräfte vor Ort19.10.2018 - 09:40Darum heulten heute Nacht vier Mal die Sirenen
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © 5min.at

Heiße Talfahrt am Wurzenpass:

Talfahrt mit brennendem Auto

Wurzenpass – Die Fahrt über den Wurzenpass, heim nach Villach, wird ein 42-jähriger Mann wohl nicht so schnell vergessen. Sein Fahrzeug begann nach einem 18-%igen Gefälle plötzlich zu brennen. Gott sei Dank war die slowenische Feuerwehr nicht weit entfernt ...

 1 Minuten Lesezeit (132 Wörter) | Änderung am 16.10.2017 - 23:17

Ein 42-jähriger Mann aus dem Bezirk Villach fuhr heute, Montag, 16. Oktober 2017, gegen 18.00 Uhr mit seinem PKW auf der Wurzenpass-Straße, B 109, von der Staatsgrenze talwärts. Nach einer Haarnadelkurve und einem 18 % steilen Straßenabschnitt nahm er am Fahrzeug eine starke Rauchentwicklung war. Er lenkte sein Fahrzeug in eine Ausweiche, blieb stehen und stellte fest, dass das Auto zu brennen begann. Zu diesem Zeitpunkt fuhr zufällig die slowenische Feuerwehr aus Podkoren an der Stelle in Richtung Slowenien vorbei und begann sofort das Fahrzeug zu löschen, noch bevor es zu einem Vollbrand kommen konnte. Nachdem der Brand gelöscht war, traf auch die FF Riegersdorf ein und musste nur noch mit 10 Mann den ausgelaufenen Dieseltreibstoff binden. Bei diesem Vorfall wurde niemand verletzt. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest.

Kommentare laden