Zum Thema:

21.02.2019 - 12:30„Bunkerwohnung“ eines Drogenrings ausgeforscht20.02.2019 - 08:16Polizei nimmt Heroin­dealer fest10.02.2019 - 18:51Polizei stellt Heroin im Wert von 11.000 Euro sicher10.02.2019 - 13:00ATV-Reportage: „Mein Sohn war mein Ein und Alles!“
Aktuell - Villach
© KK

Ein halber Kilo Kokain und ein Kilo „Speed"

Polizeibeamte lassen Villacher Drogentransport hochgehen

Villach – Nach umfangreichen Erhebungen konnten Beamte des Stadtpolizeikommandos Villach – OKD einen bereits bei der Polizei bekannten 49-jährigen Selbstständigen aus Villach ausmitteln, der in der Zeit vom 1. September 2016 bis 13. Oktober 2017 gewerbsmäßig mehrere Kilogramm Kokain, sowie mindestens einen Kilogramm Amphetamine (Speed) in Slowenien erwarb.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (112 Wörter) | Änderung am 19.10.2017 - 16.36 Uhr

Er organisierte auch den Transport nach Österreich und verkaufte die Drogen durch 15 Villacher Zwischendealer, die die Drogen gewinnbringend an Endverbraucher verkauften.

ANZEIGE
Sichergestellte Suchtmittel

Sichergestellte Suchtmittel - © KK

Transport abgefangen

Am 13. Oktober 2017 konnte ein von diesem 49-Jährigen in Auftrag gegebener und an ihn gelieferter Drogentransport abgefangen werden. Gefunden wurden konkret ein halber Kilo Kokain und ein Kilogramm „Speed“ . Der Auftraggeber und der Kurier, ein 31-jähriger Slowene wurden auf frischer Tat ertappt und verhaftet. Im Zuge der weiteren Erhebungen wurde ein in Villach lebender 25-jähriger beschäftigungsloser tschetschenischer Staatsbürger als Beitragstäter festgenommen. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde über die drei Männer die Untersuchungshaft verhängt.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE