Zum Thema:

11.09.2018 - 17:37Hallenbad: Expertin nimmt Stellung­nahme zu Vorwürfen17.07.2018 - 15:23Harley-Brief wird zum Polit-Streit16.07.2018 - 21:05Harley-Davidson made in Villach?28.06.2018 - 16:43Zwist um 12-Stunden-Tag
Politik - Villach
© 5min.at

Nach Einzug in Nationalrat

Neuer Stadtrat: Christian Pober folgt auf Weidinger

Villach – Über 5.200 Vorzugsstimmen konnte Peter Weidinger (ÖVP) bei der Nationalratswahl für sich vereinnahmen. Für Weidinger geht es also nach Wien. Sein Posten als Stadtrat in Villach muss derweil natürlich nachbesetzt werden. Heute fiel die Entscheidung.

 1 Minuten Lesezeit (185 Wörter) | Änderung am 24.10.2017 - 08:54

Christian Pober wird Peter Weidinger ab Dezember als Stadtrat nachfolgen. Diese Entscheidung fiel heute Abend einstimmig im Parteivorstand. Pober ist seit 2015 Klubobmann der ÖVP in Villach und bis heute Lehrer an der Neuen Mittelschule Auen. „Ich freue mich, dass der Parteivorstand und die Fraktion meinen Vorschlag Christian Pober zum neuen Stadtsenatsmitglied zu wählen einstimmig gefolgt ist. Mit ihm, zieht in den Stadtsenat eine Vertrauensperson von mir ein, mit der ich mich schon auf die gute Zusammenarbeit freue. Ich wünsche dir lieber Christian viel Kraft und Erfolg mit Deiner neuen Aufgabe!“, so Peter Weidinger.

Christian Pober - © 5min.at

Für Peter Weidinger ist der Einzug in den Nationalrat kein Abschied von Villach. „Er wird unsere Interessen vertreten und die Wiener Netzwerke nach Villach bringen um unsere Stadt wieder an die Spitze zu führen. Denn auch in Villach ist es Zeit für Veränderung“, verkündete die ÖVP nach der Wahl. Tatkräftige Unterstützung erhält er dabei von seinem Nachfolger – dem neuen VP-Stadtrat Christian Pober.

Peter Weidinger am Wahlabend

Schlagwörter:
Kommentare laden