Zum Thema:

16.10.2018 - 19:41Auszeichnung für Alois Brandstetter16.10.2018 - 19:01Stadt Klagenfurt unter­stützt kulturelle Ak­tivitäten16.10.2018 - 18:01Soldaten­kirche feiert 50-jähriges Jubiläum16.10.2018 - 16:20Caritas unter­stützt Kärntner mit Sammel­aktion
Aktuell - Klagenfurt
Kurzmeldung
© 5min.at

Am Zebrastreifen

Unter Drogen: 14-Jährige angefahren

Klagenfurt – Am 27. Oktober 2017, gegen 15.55 Uhr fuhr ein 27-Jähriger mit seinem Auto aus der Ursulinengasse Richtung Norden.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (88 Wörter) | Änderung am 27.10.2017 - 20:42

Am Heiligengeistplatz ignoriert der Wolfsberger eine rote Ampel  für seine Fahrtrichtung und fährt eine 14-jährige Schülerin am Zebrastreifen an. Die Schülerin wurde durch die Kollision zu Boden geschleudert und erlitt Verletzungen. Wie schwer verletzt sie ist, ist derzeit noch unklar.

Geflüchtet

Nachdem der Mann kurz anhielt, setzte er seine Fahrt jedoch fort, ohne der verletzten Schülerin zu helfen. Kurze Zeit nach dem Unfall konnte der Lenker von einer Polizeistreife angehalten werden und es wurde dabei eine Beeinträchtigung durch Drogen festgestellt.

Kommentare laden