Gefährliche Flucht nach Tankbetrug in Feistritz/Gail - 5 Minuten - Nachrichten & Aktuelles

Zum Thema:

17.08.2018 - 18:11Pensionistin auf Schutz­weg um­gefahren04.08.2018 - 20:02Polizei wirbt mit 422 PS02.08.2018 - 20:15Prostituierte in Lauf­haus über­fallen02.08.2018 - 09:10Treibstoff­austritt löst Einsatz aus
Aktuell - Villach
© fotolia #44286121

Er wollte einen Polizisten überfahren

Gefährliche Flucht nach Tankbetrug

Feistritz/Gail – Am 9. November konnte ein Pensionist aus Hermagor wohl seinen vollen Tank nicht bezahlen. Er flüchtete und überfuhr dabei fast einen Polizisten.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (112 Wörter)

Am Morgen des 9. Novembers 2017 verübte ein 59-jähriger Pensionist aus Hermagor auf einer Tankstelle in Feistritz/Gail einen Tankbetrug in Höhe von 45 Euro.

Mithilfe einer Fahndung konnte der Pensionist auf der Landesstraße B111 in St. Stefan im Gailtal angehalten werden. Doch anstatt den Diebstahl zu gestehen, lenkte der Pensionist seinen PKW auf den einschreitenden Beamten und wollte ihn offensichtlich überfahren. Der Polizist konnte sich gerade noch mit einem Sprung auf die Fahrbahn retten.

Bei Straßensperre geschnappt

Der Pensionist setzte seine Fahrt danach ungerührt Richtung Hermagor fort. In Obervellach konnte er schlussendlich mithilfe einer Straßensperre geschnappt werden.  Er wurde nach der erfolgten Einvernahme auf freiem Fuß angezeigt.

Kommentare laden