Zum Thema:

24.11.2017 - 11:06Wasser-Rohrbruch am Kreuzbergl23.11.2017 - 18:45Gesichter der Stadt Klagenfurt23.11.2017 - 17:30Ansturm auf 1. Klagenfurter Hanf-Coffeeshop23.11.2017 - 16:50Hat sich die FPÖ um 2,5 Mio. verschätzt?
Aktuell - Klagenfurt
Ein 20-jähriger Russe wurde bei der Schlägerei durch einen Messerstich schwer verletzt. Vier weitere Personen wurden unbestimmten Grades verletzt © KK

Albaner gegen Russen:

Massenschlägerei vor Klagenfurter Lokal

Klagenfurt-St. Ruprecht – Am Samstag, dem 11. November gegen 23.30 Uhr, kam es vor einem Lokal im Klagenfurter Stadtteil St. Ruprecht zu einem Raufhandel zwischen mehreren Personen albanischer und russischer Herkunft.

Dabei wurde ein 20-jähriger Russe durch einen Messerstich schwer verletzt, er wurde von bisher unbekannten Personen ins Klinikum gebracht. Vier weitere Personen wurden unbestimmten Grades verletzt und begaben sich zur Behandlung selbstständig ins Klinikum Klagenfurt. Der Grund des Raufhandels und die Anzahl der Beteiligten Personen sind noch nicht bekannt. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen, weitere Einvernahmen folgen.

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen