Zum Thema:

26.09.2018 - 10:39Bahnbrechend: Vom Bahnhof zum Kunstort26.09.2018 - 10:34Auf den Spuren der Vergangenheit25.09.2018 - 18:50Kunstprojekt: „For Forest“ stellt sich vor16.09.2018 - 12:01Im Gedenken an das Ende des 1. Weltkrieges
Leute - Villach
© Logo von "Rent"

Am 20.11.2017

Rockmusical „Rent“ kommt nach Villach

Villach – Im Congress Center Villach ist am 20. November eine deutschsprachige Neuproduktion der berührenden Geschichte aus dem New York der 90er-Jahre zu sehen: „Rent“ hat nichts an Aktualität eingebüßt.

 2 Minuten Lesezeit (270 Wörter) | Änderung am 13.11.2017 - 18:19

„Rent“ handelt von einer Gruppe junger Künstler im New Yorker East Village und deren leidenschaftlicher Suche nach dem Glück. Die Vielfalt der Emotionen macht das legendäre Rockmusical zu einem Stück, das manchmal traurig, aber auch anrührend und humorvoll ist. Im CCV ist eine deutschsprachige Neuproduktion der berührenden Geschichte aus dem New York der 90er-Jahre zu sehen, die nichts an Aktualität eingebüßt hat: Sie erzählt von Liebe und der Suche nach sich selbst, von Herausforderungen wie Sucht, Rassismus und Krankheit, vom Glauben an die Liebe, von Freundschaft und Menschlichkeit und erinnert nicht ungewollt an die Oper „La Bohème“ von Giacomo Puccini. Musikalisch verneigt sich Autor Jonathan Larson vor dem großen Werk in „Light my Candle“, „Goodbye Love“ oder „Take me or leave me“.

„Rent“ – Das legendäre Rockmusical in deutscher Sprache

Buch, Musik, Liedertexte: Jonathan Larson

WANN: Montag, 20. November, 19.30 Uhr
Kostenlose Konzerteinführung um 18.45 Uhr

WO: Congress Center Villach

KARTEN: Villacher Kartenbüro Knapp, Freihausgasse 5, T 04242 / 273 41
und an der Abendkasse

INFOS: Abteilung für Kultur, T 04242 / 205-3400

„Rent“ ist eines der erfolgreichsten Rock-Musicals aller Zeiten und eroberte 1996 den Broadway im Sturm: Über 5000 Vorstellungen in New York folgten weltweite Produktionen und der von Robert De Niro produzierte gleichnamige Kinofilm. Der Autor und Komponist Jonathan Larson erhielt dafür drei Tony-Awards und den Pulitzer-Preis. In der Geschichte des amerikanischen Musiktheaters gab es insgesamt nur vier Stücke, die die Entwicklung des Genres auf Jahre hinaus bestimmten und diesem eine Richtung vorgeben sollten: „Showboat“, „West Side Story“, „Hair“ und eben „Rent“, das als erstes Musical konsequent auf moderne Rock-Musik setzte.

Schlagwörter:
Kommentare laden