Zum Thema:

25.09.2017 - 18:42„Arbeit muss sich wieder lohnen“
Leute - Villach
Gruppenfoto mit allen Obmännern © LPD / Büro LR Robitsch

13 Musikvereine wurden ausgezeichnet

Der „Kärntner Löwe“ wurde vergeben

Arriach/Arnoldstein – Das Jahr des Brauchtums soll laut Brauchtumslandesrat Christian Benger die Wertschätzung gegenüber 100.000 ehrenamtlichen Vereinsmitgliedern in den rund 1.600 Vereinen in Kärnten ausdrücken. Zu diesen aktiven Vereinen zählen auch die Blasmusikvereine Kärntens.

 1 Minuten Lesezeit (127 Wörter)

Blasmusikvereine stellen eine Säule im Land dar und sie zeichnen sich aus durch Beständigkeit, Qualität, und Leistungsbereitschaft. Vor allem die Jugendarbeit des Blasmusikverbandes in Kärnten ist vorbildhaft. Aber nicht nur die Jugendarbeit zeichnet den Blasmusikverband aus, er pflegt außerdem das Brauchtum und Vereinsleben.

85.000 Euro für den Blasmusikverband

Montagabend übergab der Brauchtumslandesrat Christian Benger im Spiegelsaal der Kärntner Landesregierung an 13 Musik-Vereine die Kärntner Löwen. Aus dem Kulturreferat erhält der Blasmusikverband 85.000 Euro, die beispielsweise in die Organisation und Abhaltung der Jugendcamps fließen. Ein Schwerpunkt liegt in der Abhaltung der Sommerakademie.

Zwei Vereine aus Villach/Land geehrt

Zum 1. Mal erhalten hat den Kärntner Löwen die Bergbau & Hütten Traditionsmusik Arnoldstein, bereits zum  3. Mal die Trachtenkapelle Arriach.

Kommentare laden