Zum Thema:

14.12.2017 - 17:32Klagenfurter wurde ausgeraubt14.12.2017 - 16:56Revanche für den KAC14.12.2017 - 14:56Der Kulturpreis geht an Peter Turrini14.12.2017 - 12:35Klagenfurter Sportler wurden geehrt
Leute - Klagenfurt
© fotolia

Heute, 25. November!

Krampuslauf in Klagenfurt

Klagenfurt – Am heutigen Samstagabend startet um 19.00 Uhr einer der größten und schönsten Krampusläufe des Alpenraums. Etwa 50.000 Besucher und 1.000 Krampusse werden erwartet.

Ablauf des Krampuslaufs

Der 1,7 Kilometer lange Krampuslauf beginnt im 19.00 Uhr und führt von der Bahnhofstraße vor der Landesregierung bis zum Alten Platz. Gut eine Stunde vor Beginn wird die komplette Bahnhofstraße gesperrt. Für den Busverkehr bedeutet dies in diesem Bereich Umleitungen von 18 bis ca. 22 Uhr.

Sicherheitsvorkehrungen wurden verschärft

Um einen reibunglosen Ablauf des Krampusumzugs zu gewährleisten, wurden die Sicherheitsvorkehrungen verschärft. Die Polizei stockt ihr Personal von 30 auf 40 Beamte auf. Zudem sei die Polizei stärker mit den Veranstaltern in Kontakt und „sprengstoffkundige Einsatzkräfte“ vor Ort, so der ORF. Verdächtige Gepäckstücke werden in Klagenfurt ja immer wieder mal gefunden.

Social-Preview:

Um den Medien zu zeigen, dass keine brutalen Raufbolde, sondern Menschen mit Herz für das Kärntner Brauchtum unter den...

Posted by 5 Minuten Klagenfurt on Freitag, 24. November 2017
Zum Beitrag

Das Publikum wird mit Gittern von den Krampussen getrennt. Brauchtumsgruppen kritisierten gegenüber 5 Minuten auch die Zuschauer: „Einige schütten die Teilnehmer an oder packen sie an der Maske. Das kann zu Verletzungen der Verkleideten führen. Auch stellen sich oft Kinder mit ihren Eltern mitten in die Laufstrecke. Durch die Maske hat man schlechte Sicht und kann so unbeabsichtigt Personen umrennen.“

Berichterstattung führte zu Protestmarsch

Die Berichterstattung über die Perchten- und Krampusläufe war zum Teil auch von gewalttätigen Übergriffen und Alkoholexzessen geprägt. Um den Medien zu zeigen, dass keine brutalen Raufbolde, sondern Menschen mit Herz für das Kärntner Brauchtum unter den Masken stecken, marschierten gestern mehrere Perchten demaskiert durch Klagenfurt.

Social-Preview:
Lauf: „Das steckt hinter unseren Masken!“

Vom Parkdeck der City-Arkaden hin zum Alten Platz marschierten heute mehrere Krampusgruppen. Sie wollen zeigen wer hinter den #Masken steckt.

Posted by 5 Minuten Klagenfurt on Freitag, 24. November 2017
Zum Beitrag

Abschlussgedanke

Wir sind uns sicher: Auch eine Großveranstaltung wie diese kann ohne größere Zwischenfälle über die Bühne gehen. Alles was dazu nötig ist, ist ein klein wenig Rücksichtnahme auf seine Mitmenschen. Wir wünschen uns und euch heute Abend auf alle Fälle viel Vergnügen! 🙂

Schlagwörter:
Kommentare laden