Zum Thema:

13.09.2018 - 15:56Er geht den Adlern an die Wäsche11.05.2018 - 17:57Zwei neue Spieler für den VSV!23.02.2018 - 10:52Am Sonntag endet die Eislaufsaison22.02.2018 - 15:49VSV-Sofron: Gehirnerschütterung
Leute - Villach
Vizebürgermeisterin Mag.a Gerda Sandriesser mit den glücklichen Gewinnerinnen und Gewinnern sowie von rechts der Leiter der Stadthalle, Mag. Martin Kroissenbacher und UNIQA-Marketingleiter Mag. Christian Snurer, der einige Wintersporthelme als Preise beisteuerte © Stadt Villach/Karin Wernig

Zum Thema Sicherheit

Villacher Kinder machen sich Gedanken

Villach – Die Gewinner des Eislaufregel-Malwettbewerbs stehen fest. Es gab über 100 Einsendungen. Das beweist, dass sich bereits die Jüngsten Gedanken zum Thema Sicherheit machen.

 1 Minuten Lesezeit (166 Wörter)

Alle Villacher Kinder wurden kürzlich von Bürgermeister Günther Albel dazu eingeladen, ihre Zeichnungen zum Thema „Eislaufregeln“ für den Eislaufplatz am Rathausplatz einzusenden.

Schwierige Entscheidung

Es war nicht sehr einfach, die Gewinner und Gewinnerinnen aus den über 100 Einsendungen, die allesamt sehr kreativ waren, festzulegen. Deshalb gab es einen Losentscheid. Die Gewinner dürfen sich über zahlreiche Preise freuen. Zum Beispiel wird die 4a-Klasse der VS Auen mit dem Bummelzug abgeholt, anschließend wird mit dem VSV-Maskottchen „Villi“ Eis gelaufen. Dabei werden auch einige VSV-Cracks anwesend sein.

Regeln sollen vermittelt werden

Die Kinder bekamen die Preise von Vizebürgermeisterin Mag.a Gerda Sandriesser überreicht. Sie bedankte sich für die zahlreichen Einsendungen. „In erster Linie soll das Eislaufen am Rathaus natürlich Spaß machen. Trotzdem ist es wichtig, schon unseren Kindern zu vermitteln, dass wir uns alle an Regeln halten müssen, damit alle das Eislaufen genießen können und umsichtig miteinander umgehen,“ stellt die Vizebürgermeisterin fest.

Kommentare laden