Zum Thema:

10.12.2017 - 17:11Treffner machen gegen Handymasten mobil06.12.2017 - 17:37Das Ende der Schneckenpost?13.11.2017 - 20:08Spam aus dem „Magistrat“01.09.2017 - 12:41Datenschutzaktivist berichtet über richtigen Umgang im Netz
Wirtschaft - Klagenfurt
© KK

1,9 Milliarden Euro

T-Mobile Austria plant Übernahme von UPC Austria

Klagenfurt – T-Mobile Austria kündigte heute die Übernahme von UPC Austria an, dem in ganz Österreich tätigen digitalen Kabelnetzbetreiber, eine Tochter von Liberty Global. UPC Austria betreibt auch das Kabelnetz in Klagenfurt.

„Die geplante Übernahme ist ein Meilenstein in der Strategie von T-Mobile Austria, Österreichs führender Breitband-Anbieter zu werden. Als starker konvergenter Anbieter mit innovativen Angeboten stellt das integrierte neue Unternehmen eine starke Konkurrenz zum derzeitigen Marktführer A1 Telekom Austria dar“, heißt es in einer heutigen Aussendung von T-Mobile.

1,9 Milliarden Euro Unternehmenswert

Der Unternehmenswert für UPC Austria beträgt 1,9 Milliarden Euro. Die Übernahme bedarf der Genehmigung durch die Wettbewerbsbehörde sowie durch den Telekom-Regulator. Der Abschluss der Übernahme wird im 2. Halbjahr 2018 erwartet.

„Der Zusammenschluss von UPC Austria und T-Mobile Austria ist einer der größten Deals der vergangenen zehn Jahre in Österreich. Der von T-Mobile Austria gebotene Kaufpreis unterstreicht die hohe Kompetenz der UPC Austria am österreichischen Markt deutlich. T-Mobile Austria kann durch die Vereinbarung künftig auf die leistungsfähigste Daten-Infrastruktur im Land von UPC Austria zählen. Es entsteht ein neuer Mega-Player für Festnetz und Mobilfunk und dies ermöglicht eine neue Dynamik im Markt“, so Eric Tveter, CEO Central Europe bei Liberty Global.

T-Mobile will Breitband-Internet vorantreiben

Mit dem Erwerb des ausgedehnten digitalen Leitungsnetzes von UPC Austria wandelt sich T-Mobile Austria vom Mobilfunker zum integrierten Anbieter mit starkem Mobil- und Leitungsnetz, um der exponentiell wachsenden Nachfrage nach Breitband-Internet entsprechen zu können. Vor allem in städtischen Räumen will T-Mobile Austria durch die Kombination von digitalem Koaxialkabel und Glasfaseranbindungen für Haushalte und Betriebe eine führende Rolle als leistungsstarker Breitbandanbieter einnehmen. Um die Versorgung weniger dicht besiedelter Regionen sicherzustellen will T-Mobile Austria weiterhin massiv in den Ausbau von LTE sowie in die nächste Mobilfunkgeneration 5G investieren.

UPC-Standort in Klagenfurt - © KK

T-Mobile Austria bietet ab Jänner 2018 hybrides Breitband-Internet durch die Kombination von Mobilfunk und Festnetz in einem Anschluss (Router) an. Kunden können aus Bündelangeboten durch die Integration von Mobil- und Leitungsnetz Preisvorteile erwarten, wie sie die Deutsche Telekom in einer Reihe von europäischen Märkten bereits anbietet.

Über UPC Austria

UPC Austria – mit Standort in der Villacher Straße – betreibt das Kabelnetz in Klagenfurt. Die Tochtergesellschaft der britischen Liberty Global hat das dritte Quartal 2017 mit einem Umsatz-Plus von 2,8 % und EUR 87,8 Mio. abgeschlossen. UPC ist eine führende Anbieterin von Kommunikation und Entertainment in Österreich mit über einer halben Millionen Privat- und Geschäftskunden.

Schlagwörter:
Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen