Zum Thema:

14.09.2018 - 19:15„Brand“ in der Schau­brauerei Turmbräu13.09.2018 - 09:49Einbrecher bearbeiten Tresor mit Flex13.09.2018 - 08:4551 Cannabis­pflanzen: Plantage ausgehoben12.09.2018 - 17:21Wie sicher ist das eigene Zuhause?
Leute - Villach
© KK

Traditionelles Treffen

Weihnachtsgrüße an der Grenze

Kärnten/Slowenien/Italien – Schon zur Tradition geworden ist ein Treffen von Feuerwehrkameraden, befreundeten Einsatzorganisationen und Kameraden der Polizei an der Bundesstraße B83 auf der Grenze. Viele Jahre wird diese Veranstaltung schon durchgeführt und so war heuer Samstag, der 23. Dezember 2017, um 14.00 Uhr, wieder einmal Zeit für einen Termin.

 1 Minuten Lesezeit (160 Wörter) | Änderung am 27.12.2017 - 19:18

Zahlreiche Kameraden von den Feuerwehren aus dem Kanaltal, von Kranjska Gora aber auch aus der Marktgemeinde Arnoldstein treffen sich an der Grenze um ihre Weihnachtsgrüße auszutauschen. Jeder bringt eine Kleinigkeit zum Essen und Trinken mit und alle gehen von dieser Veranstaltung mit einem vollen Bauch nach Hause. Erfreulicherweise waren heuer die Bürgermeister Renzo Zanette (Tarvis), Jani Hrovat (Kranjska Gora) sowie Erich Kessler (Arnoldstein) beim Treffen zugegen, was eine Wertschätzung gegenüber allen Blaulichtorganisationen zeigt.

Helfer in Not

Seitens der Feuerwehren war der Bezirkskommandant Stellvertreter Kurt Petschar und der ehemalige Bezirkskommandant Peter Ebner aber auch Abschnittskommandant Michael Miggitsch inmitten der „Helfer in Not“. Von der Polizei krönten die Kommandanten Berni Lora und Horst Zebedin mit ihrer Anwesenheit das würdevolle Treffen. Nach dem Austausch der Grüße für die bevorstehenden Feiertage konnten alle wieder in ihre Heimat einrücken und auf ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest ohne jegliche Einsatztätigkeiten hoffen.

Kommentare laden