Zum Thema:

20.09.2018 - 19:34Startschuss zum Kronen­korken­gewinn­spiel 201820.09.2018 - 17:50Spatenstich zur Traumimmobilie20.09.2018 - 16:44Aktuelle Verkehrs­behin­derungen in Villach20.09.2018 - 12:58Renovierte Lidl-Filiale neu eröffnet
Wirtschaft - Villach
Die Villacher Faschingsgilde machte mit dem Prinzenpaar,  Tourismusstadträtin Katharina Spanring, Bgm. Günther Albel, Faschingskanzler Kuno Kunz, NAbg. Peter Weidinger und Kärnten Werbung Chef Christian Kresse Tourismusministerin Elisabeth Köstinger ihre Aufwartung © Gerhard Kampitsch

Zuschlag erhalten:

Villach wird ÖHV-Kongress 2019 veranstalten

Villach/ Wien – Mit einem ganz besonderen Besuch hat Kärnten heute, 17. Jänner 2018, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des diesjährigen ÖHV-Kongresses (Österreichische Hoteliervereinigung), der dieser Tage in der Wiener Hofburg über die Bühne ging, überrascht.

 1 Minuten Lesezeit (216 Wörter)

Villach erhielt den Zuschlag für diesen großen und bedeutenden Branchentreff im nächsten Jahr. Mit köstlichen Faschingskrapfen aus der Draustadt und einem kräftigen „Lei Lei“ stimmten Prinzenpaar, Gilde und Gardemädchen die rund 600 Touristikerinnen und Touristiker auf die Tagung in Österreichs südlichstem Bundesland von 13. bis 15. Jänner 2019 ein.

Große Anerkennung

Villachs Bürgermeister Günther Albel: „Wir Villacher sind bekannt dafür, dass wir nicht nur professionell und hart arbeiten, sondern dass auch das Feiern und die Lebensfreude in unserer Stadt unbedingt dazugehören. Villach hat sich mit dem modernen Congress Center den obersten Platz im Ranking der besten Kongressstädte im Süden erarbeitet. Die Austragung des ÖHV-Kongresses im nächsten Jahr werten wir als Auszeichnung, Anerkennung und wirtschaftlichen Impuls. Ein solcher ist natürlich auch der Villacher Fasching, der wohl berühmteste Österreichs, und wir laden alle ein, diese Lebenslust, Gastfreundschaft und Unterhaltung in Villach zu genießen!“ NAbg. Peter Weidinger: „Der Fasching und das Prinzenpaar sind unbezahlbare Werbeträger für unsere Stadt und der Tourismus einer unserer Hauptarbeitgeber! Mit der Digitalisierung kommen auch auf den Tourismus neue Herausforderungen zu, daher müssen diese Synergien genutzt werden um unsere Region noch stärker zu machen mit Zusammenarbeit und unserer Ministerin in Wien kann dies gelingen!“

 

 

Kommentare laden