Zum Thema:

17.06.2018 - 20:29„Ich bete darum, dass meine Tochter wieder sehen kann!“16.06.2018 - 21:42Mann von Mauer gestoßen16.06.2018 - 18:55Eine gelungene Überraschung16.06.2018 - 17:27Bist du die nächste Miss Grand Prix?
Sport - Villach
Tolle Teamleistung von Trainer und Athleten mit jeder Menge Podestplätze © Ruderverein Villach von 1881

Toller Auftakt für Ruderverein Villach

Goldschürfen in Wien

Villach/Wien – Sensationeller Saisonauftakt für den Ruderverein Villach von 1881 bei den Österreichischen Indoor-Meisterschaften in Wien. "Die Modefarben auf dem Podest waren eindeutig schwarz/gelb und die Modefarbe bei unseren Ruderern war eindeutig Gold", verkündete der Verein gestern stolz.

 1 Minuten Lesezeit (224 Wörter)

So erfolgreich war der Ruderverein Villach von 1881 noch nie. Die Aufbauarbeit des jungen Cheftrainers Christoph Hölbling (22) zeigt Wirkung.

Fantastischer Saisonstart

„Unsere Athleten holten in den Einzelbewerben viermal Gold und zweimal Silber und legten in den Teambewerben nach und zeigten, dass sie nicht nur tolle Einzelsportler sind, sondern sicherten sich alle sechs Teamtitel, bei denen unsere Athleten angetreten sind. Von Jung bis Alt wurde heute ein Titel nach dem anderen errudert. Ein sichtlich stolzer Obmann lies es sich nicht nehmen unsere Ruderer vor Ort persönlich anzufeuern und seine Glückwünsche gleich an die Sportler weiterzugeben“, so der Ruderverein auf seiner Facebook-Seite.

Die neuen österreischischen Meister

  • Selina Bugelnig (Schülerinnen)
  • Hannes Gietler (Schüler)
  • Larissa Melinc (Juniorinnen B)
  • Philip Barta (Junioren B)

Die neuen Vizemeister

  • Mihal Karlovsky (Junioren A)
  • Anna Berger (Frauen Leichtgewicht)

Die Sieger im Teamrudern

  • Schulrudern männlich (Haloda, Hirsch, Pfurtscheller, Lackner)
  • Schüler (Haloda, Hirsch, Pfurtscheller, Gietler)
  • Juniorinnen (Melinc, Wigele, Bugelnig, Traninger)
  • Junioren (Barta, Lindner, Karlovsky, Stani)
  • Männer (Santer, Hölbling, Loy, Hohensasser)
  • Mixed (Berger, Wigele, Santer, Karlovsky)

„Wir sind sehr stolz auf unsere Athleten und Trainer und freuen uns nach diesem Saisonauftakt schon auf die nächsten Rennen und schielen schon mit einem Auge auf die Heim-ÖM im September“, erklärt der Ruderverein abschließend.

Kommentare laden