Zum Thema:

02.09.2018 - 20:47Auffahr­unfall mit Motorfahrrad: Ehefrau schwer verletzt01.08.2018 - 11:5479-Jährige übersieht Motorrad30.07.2018 - 07:11Alkolenkerin kollidierte mit LKW07.07.2018 - 09:06Security musste zum Pfeffer­spray greifen
Aktuell - Klagenfurt
Kurzmeldung
SYMBOLFOTO © 5min.at

Pfeffersprayeinsatz:

LKH: Mann drohte mit Metallplatte

Klinikum Klagenfurt – Ein 39-jähriger Mann aus Klagenfurt bedrohte am 29. Jänner 2018 gegen 16.50 Uhr im Klinikum Klagenfurt einen Radiologie-Technologen und einen Security-Mitarbeiter mit dem Umbringen. Zur Untermauerung seiner Drohung nahm er eine zirka 5 kg schwere Metallplatte vom Röntgenraum an sich und ging damit auf die Opfer zu. Der Security-Mitarbeiter setzte daraufhin gegen den 39-Jährigen Pfefferspray ein und konnte dadurch einen weiteren Angriff abwehren. Laut ORF-Informationen wurde der Patient wütend, weil er während der "Röntgenuntersuchung nicht telefonieren durfte."

 Kurzmeldung | Änderung am 30.01.2018 - 09:56
Schlagwörter:
Kommentare laden