Zum Thema:

23.01.2018 - 18:50Unfall auf der Tiroler-Straße16.01.2018 - 20:18Jährlich: 2000 Schlaganfälle in Kärnten16.01.2018 - 14:58Verletzt: Frau von Hunden gebissen01.01.2018 - 16:18Lokal-Streit endet im LKH
Aktuell - Klagenfurt
Kurzmeldung
SYMBOLFOTO © 5min.at

Pfeffersprayeinsatz:

LKH: Mann drohte mit Metallplatte

Klinikum Klagenfurt – Ein 39-jähriger Mann aus Klagenfurt bedrohte am 29. Jänner 2018 gegen 16.50 Uhr im Klinikum Klagenfurt einen Radiologie-Technologen und einen Security-Mitarbeiter mit dem Umbringen. Zur Untermauerung seiner Drohung nahm er eine zirka 5 kg schwere Metallplatte vom Röntgenraum an sich und ging damit auf die Opfer zu. Der Security-Mitarbeiter setzte daraufhin gegen den 39-Jährigen Pfefferspray ein und konnte dadurch einen weiteren Angriff abwehren. Laut ORF-Informationen wurde der Patient wütend, weil er während der "Röntgenuntersuchung nicht telefonieren durfte."

Schlagwörter:
Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen