Zum Thema:

20.10.2018 - 19:04Klagenfurter bei Unfall schwer verletzt20.10.2018 - 18:10Von Syrien nach Klagenfurt: Jetzt „EPU des Jahres“20.10.2018 - 17:22Neues Leben am Lendhafen20.10.2018 - 16:58Alle vier Reifen aufgestochen
Aktuell - Klagenfurt
Eilmeldung
SYMBOLFOTO © © LPD / KK

Nach großer Suche:

Vermisste 21-jährige Klagenfurterin tot

Maria Rain – Seit Sonntag, 28. Jänner 2018 suchte die Familie einer jungen Frau verzweifelt auch via Facebook nach ihr. Die Suche wurde hundertfach geteilt. Sie wurde dann am 30. Jänner 2018, um 21.33 Uhr von Angehörigen aus dem Bezirk Klagenfurt als vermisst gemeldet. Eine große Suche brachte traurige Gewissheit.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (95 Wörter) | Änderung am 31.01.2018 - 15:21

Im Zuge der Erhebungen wurde bekannt, dass die Frau zuletzt am Sonntag mit ihren Angehörigen Kontakt hatte und seither nicht mehr erreicht werden konnte. Aufgrund dieser Vermisstenanzeige wurde eine großangelegte Suchaktion im Bereich der Gemeinde Maria Rain durchgeführt. Daran beteiligt waren Hilfskräfte der AEG Klagenfurt, Bergrettung, Feuerwehr, Rettungshundestaffel, sowie Polizeidiensthunde, Polizeihubschrauber und Polizeistreifen.

Tragische Wendung

Am 31. Jänner 2018, gegen 9.20 Uhr, wurde die Leiche der Frau in einem Waldstück aufgefunden. Derzeit besteht kein Hinweis auf ein Verbrechen. Zur genauen Klärung der Todesursache wurde seitens der Staatsanwaltschaft Klagenfurt eine Obduktion angeordnet.

Kommentare laden