Zum Thema:

18.07.2018 - 08:21Gratis zum Paris-Bayern-Match17.07.2018 - 17:22Brutale Einbrecher vor Gericht17.07.2018 - 12:20Gemeinsam für ein sauberes Klagenfurt17.07.2018 - 10:11Mehr Sicherheit auf Kärntens Straßen
Wirtschaft - Klagenfurt
© KK

Second-Hand-Veranstaltung feiert Jubiläum

Über 10.000 Produkte auf der „15. Baby- und Kinderbörse“

Klagenfurt – Am 17. und 18. März 2018 ist es wieder soweit: Österreichs größte und erfolgreichste Verkaufsplattform für gebrauchte Baby- und Kinderartikel geht in der Messehalle 4 in Klagenfurt bereits zum 15. Mal über die Bühne. Rund 520 VerkäuferInnen aus Kärnten und den umliegenden Bundesländer bieten in den beiden Tagen geschätzte 10.000 Produkte zum Kauf an.

 2 Minuten Lesezeit (276 Wörter)

Unglaublich, welchen Stellenwert die Baby- und Kinderbörse in Klagenfurt in der Zwischenzeit erlangt hat. „Es gibt mittlerweile so gut wie niemanden mehr, der diese Veranstaltung nicht kennt“, freut sich Erfinder und Projektleiter Christian Wallner über den Erfolg dieser Verkaufsplattform, die vor acht Jahren mit nur 60 Tischen in zwei kleinen Sälen gestartet ist und heute eine der größten Messehallen füllt. Und die Idee dahinter ist ganz einfach. Wallner: „Wir bringen Menschen, die zuhause gut erhaltene Baby- und Kinderartikel horten, mit Eltern zusammen, die auf der Suche danach sind.“ Daraus entwickelt sich eine überaus spannende Win-to-win Situation für beide Seiten.

Eintritt ist frei

Am Samstag, den 17., und Sonntag, den 18. März 2018, ist es wieder soweit: Eltern können sich auf die „15. Baby- und Kinderbörse“ in der Messehalle 4 freuen. Täglich von 08.30 bis 14.00 Uhr kann man hier bei freiem Eintritt nach Herzenslust shoppen. Das Angebot reicht von Baby- und Kinderbekleidung, über Kinderwägen und Spielsachen, bis hin zu Artikel für den täglichen Gebrauch. Kurzum alles für Babys und Kinder.

Unterschiedliche VerkäuferInnen an beiden Tagen

An den beiden Tagen nehmen rund 520 VerkäuferInnen teil, viele von ihnen kommen sogar aus den benachbarten Bundesländern nach Klagenfurt. Sehr wichtig ist die Tatsache, dass am Samstag und Sonntag jeweils unterschiedliche VerkäuferInnen zu finden sind, das heißt, man sollte gleich beide Tage für den Besuch einplanen. Und während Mami und Papi in aller Ruhe einkaufen gehen, vergnügen sich unterdessen die Kleinsten in der Hupfburg und bei der Schminkstation von „Hits4Kids“.

Alle Details zur „15. Baby- und Kinderbörse“ findet man unter www.dersparfuchs.at

Kommentare laden