Zum Thema:

20.09.2018 - 16:59Stauderplatz: Versperrtes E-Bike gestohlen20.09.2018 - 15:26Klagenfurt lädt zum Senioren­kirchtag20.09.2018 - 14:13Rotjacken zu Gast in Ungarn20.09.2018 - 11:35Klagenfurter Tiefkühl-Vertrieb insolvent
Aktuell - Klagenfurt
Die Freude ist groß! Hund und Besitzer sind wohlauf ans Ufer gelangt! © Berufsfeuerwehr Klagenfurt

Eisige Rettung:

Hund in Teich eingebrochen

Klagenfurt – Heute, am 1. März 2018, eilte die Berufsfeuerwehr Klagenfurt zu einem tierisch kalten Einsatz. Ein Hund ist in den Teich im Europapark eingebrochen.

 1 Minuten Lesezeit (152 Wörter) | Änderung am 01.03.2018 - 15:28

Qualvolle Minuten erlebten heute, Donnerstag ein Hund und sein Besitzer im Klagenfurter Europapark. Das Tier ist in den dortigen Teich eingebrochen und drohte in dem eisigen Wasser zu ertrinken.

Glück im Unglück!

Natürlich wurde sofort die Berufsfeuerwehr Klagenfurt alarmiert. Während diese herbei eilte, um den tierischen Freund aus seiner Notlage zu befreien, entdeckte der Besitzer des Hundes ein Kunststoffboot am Ufer des Teiches. Mit diesem Boot ruderte er zu seinem treuen Begleiter und konnte ihn aus dem eisigen Wasser befreien!

Mit einem Kunststoff Boot konnte der Besitzer zu seinem Hund rudern. - © Berufsfeuerwehr Klagenfurt

Er durfte sich im Feuerwehrfahrzeug aufwärmen

Als die Feuerwehr im Europapark eintraf, konnten sie das Boot samt Besitzer und frierendem Hund wieder ans Ufer ziehen. Dort wurde das Tier kurzzeitig im Feuerwehrfahrzeug aufgewärmt und anschließend dem Besitzer wieder übergeben. Das Boot wurde wieder ordnungsgemäß am Ufer versorgt.

Kommentare laden