Zum Thema:

29.03.2018 - 13:09Happy End für Zirkusjunge Emilio15.03.2018 - 07:16FPÖ-Baumann: Unterstützung nach 3M Brand04.03.2018 - 20:40Bestes FPÖ-Ergebnis in Ebenthal04.03.2018 - 20:05Arriacher wählten FPÖ mit 41,72 %
Politik - Klagenfurt
© 5min.at

FPÖ Scheider fordert:

Wichtige Investitionen für Feuerwehren

Klagenfurt – Im Zuge der heutigen Stadtsenat Sitzung, am 6. März, wurde unter anderem über wichtige Investitionen für die Feuerwehren diskutiert. Vizebürgermeister Christian Scheider spricht sich dabei deutlich für die notwendige Anschaffung von Tanklöschfahrzeugen und anderen wichtigen Erneuerungen aus.

„Als Feuerwehrreferent habe ich in der heutigen Sitzung den Stadtsenat und die Bürgermeisterin mit offenen Punkten der Freiwilligen Feuerwehren konfrontiert, welche mir im Rahmen der Jahreshauptversammlungen dargelegt wurden“, sagt Vizebürgermeister Christian Scheider.

Grünes Licht für notwendige Anschaffungen

Die Bürgermeisterin sei nun gefordert, grünes Licht für die notwendige Anschaffung von Tanklöschfahrzeugen für die Berufsfeuerwehr, die FF Hauptwache, die FF Emmersdorf und die FF Viktring-Stein zu geben. „Diese wichtigen Investitionen sind im Budget eingeplant und dürfen keinesfalls solange aufgeschoben werden, bis der endgültige Bericht der Evaluierung vorliegt“, so Scheider.

Weitere Erneuerungen

Des Weiteren geht es Scheider um wichtige Maßnahmen im Bereich Hochbau der Abteilung Facility Management, die noch heuer zu erledigen seien. Als Beispiel führt er den Einbau von elektrischen Rolltoren in der Fahrzeughalle der Hauptwache, einen neuen Kompressor sowie eine neue Fassade für die Fahrzeughalle in St. Ruprecht, die Sanierung inklusive neuer Umkleideräume für das Rüsthaus in St. Martin, zwei neue Hallentore für die Fahrzeughalle in Viktring und einen neuen Baucontainer für die Bewerbsbahn der Jungfeuerwehr an.

„Diese wichtigen Adaptierungen und Sanierungen sind dem Facility Management bereits gemeldet worden und die Umsetzung dieser müsse heuer noch erfolgen“, sagt Scheider.

Neue Fahrzeuge für die Feuerwehr

Drei neue Fahrzeuge sollen angeschafft werden. Ein Großtanklöschfahrzeug für die Berufsfeuerwehr (8.000 bis 10.000 Liter), ein Tanklöschfahrzeug für die Hauptwache und für die Freiwillige Feuerwehr Emmersdorf soll ein neues Löschfahrzeug die zwei alten, in die Jahre gekommenen Fahrzeuge, ersetzen. Man spricht von einer Investitionssumme um eine Million Euro.

Schlagwörter:
Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen