Zum Thema:

16.06.2018 - 14:26TEDx­Klagenfurt erntet viel Lob16.06.2018 - 11:30Ziegel versperrten die Keutschacher Straße16.06.2018 - 10:54AMS-Job­börse war voller Erfolg!16.06.2018 - 09:26Die Plattform Prävention Klagenfurt
Leute - Klagenfurt
© KK

Internationaler Frauentag am 8. März

Für die Rechte der Frauen

Klagenfurt – Der Internationale Frauentag am 8. März ist jedes Jahr ein besonderer Tag. Viele unterschiedliche Gruppen planen und organisieren zu diesem Anlass etwas Besonderes - auch in Klagenfurt.

 2 Minuten Lesezeit (240 Wörter)

Wie schon berichtet, widmen sich die Kärntner Frauenfilmtage in diesem Jahr den 100 Jahren Frauenwahlrecht in Österreich. Noch bis 11. März laufen daher täglich besondere Filme im Volkskino Klagenfurt – hier mehr dazu! Der Internationale Frauentag soll allgemein auf die Rechte und das Können der Frauen hinweisen. Aus diesem Grund fordert die Klagenfurter Frauenplattform und das AMS Kärnten mehr Gerechtigkeit für Frauen.

Treffen am Neuen Platz: 8. März, 10 Uhr

Morgen treffen sich ab 10 Uhr am Neuen Platz diverse Organisationen rund um die Projektgruppe Frauen im Namen des Weltfrauentags. „Wir werden Stimmung machen für die Rechte und Gleichstellung von Frauen und auch das Frauen*volksbegehren 2.0 bewerben“, berichtet eine Sprecherin.

Interessierte sind herzlich eingeladen, an diesem Treffen teilzunehmen!

Starkes Engagement bei der VHS

Nach starken Frauen muss man in den Kärntner Volkshochschulen nicht lange suchen. 92 Prozent Mitarbeiterinnen und 8 Prozent Mitarbeiter zählt Kärntens größte allgemeinbildende Erwachsenenbildungseinrichtung. Die Mitarbeiterinnen der VHS verfolgen ehrgeizig ihre Ziele, bleiben optimistisch, nutzen ihre Stärken, sind entscheidungsstark, glauben an sich und bilden sich laufend weiter. Einzigartig ist dabei, dass Frauen nicht wie üblich in der Erwachsenenbildung vom Training bis zu den Administrationen zu finden sind, sondern auch die Führungsetage drei Frauen bilden. Angeführt von Geschäftsführerin Beate Gfrerer und den Pädagogischen Leiterinnen Katharina Zimmerberger und Isabella Penz sind sie für mehr als 2400 Kurse pro Jahr und 16 nationale und internationale Projekte in Kärnten verantwortlich.

Schlagwörter:
Kommentare laden