Zum Thema:

16.04.2018 - 21:48Europa fängt in der Gemeinde an30.11.2017 - 06:57Burgplatz soll Grünfläche mit Spielplatz beinhalten27.11.2017 - 17:28Wutti kehrt in Gemeinderat zurück25.10.2017 - 18:56„Gefahrenstelle in Vassach muss entschärft werden!“
Politik - Villach
Das UCVIS-System im Einsatz. © Wernig/Stadt Villach

Auch Uppercut erhielt Zuschlag für Testlauf

Der Gemeinderat geht „Live“

Villach – Die Gemeinderatssitzung am Freitag wird erstmals von einem Video-Team begleitet. Bei diesem Testlauf handelt es sich um einen Schritt Richtung jener Internet-Liveübertragung, die vom Gemeinderat beschlossen worden ist. Eines der getesteten Systeme wird bereits in Klagenfurt verwendet.

 1 Minuten Lesezeit (198 Wörter)

Artikel zum Thema:

Mehr Transparenz wagen

So sollen die Villacher Gemeinderatssitzungen auch jenen Menschen zugänglich werden, die der politischen Diskussion nicht live im Rathaus folgen wollen oder können. „Ich begrüße diesen Schritt Richtung Transparenz politischer Entscheidungsabläufe“, sagt Bürgermeister Günther Albel. Gleichzeitig betont Albel aber die Notwendigkeit, die Kosten des Projekts effizient zu halten. Daher werde man nach diesem Testlauf verschiedene Übertragungs-Optionen vergleichen. Oberstes Ziel müsse eine vernünftige Kombination aus Serviceleistung für politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger einerseits und verantwortungsvollem Umgang mit Steuergeld andererseits sein.

Die Sitzung kann auf www.villach.at mitverfolgt werden. Beginn ist 15 Uhr.

Auch Uppercut erhielt Zuschlag für Testlauf

Die Stadt Klagenfurt war die erste Stadt in der EU, die das vollautomatische System User Cloud Video Information System (kurz UCVIS) nutzt. Nun folgt der Testlauf in Villach. Das ausgeklügelte System macht selbstständig, so produziert die Stadt Klagenfurt ihre Gemeinderatssitzungen in einfachster Art und Weise in Eigenregie. Somit ergibt sich neben dem Vorteil die Kompetenz im eigenen Haus zu haben, auch eine spürbare Kostenersparnis. Denn die Fremdkosten für Equipment, Aufbau, Produktion und Nachbearbeitung für jede einzelne Sitzung entfallen.

Schlagwörter:
Kommentare laden