Zum Thema:

17.12.2018 - 14:39Zoppoth insolvent: AK bietet Soforthilfe17.12.2018 - 14:008-jähriger Bub von PKW erfasst17.12.2018 - 10:14Tausende Bäume für das schönste Fest im Jahr16.12.2018 - 14:11Diebe machten sich an Außen­spiegeln zu schaffen
Aktuell - Klagenfurt
© BMI / Egon Weissheimer

Hubschrauber im Einsatz:

Mutmaßlicher Bäckerei-Räuber gefasst

Viktring – Am letzten Sonntag dem 18. März 2018 versuchte ein Räuber gegen 18.10 Uhr, bei einem Bäckereigeschäft einen Raubversuch. Eine Fahndung nach dem Täter auch mit Hubschrauber verlief damals negativ. Nun wurde er gefasst.

 1 Minuten Lesezeit (203 Wörter) | Änderung am 20.03.2018 - 19:15

Das war geschehen: Der Täter verlangte zwei Stück Semmeln. Die 44-jährige Verkäuferin machte ihn darauf aufmerksam, dass das Geschäft schon geschlossen sei, er die Semmeln aber haben könne. Der Mann bezahlte die Semmeln auch. Plötzlich ging alles sehr schnell. Dann trat er hinter das Verkaufspult, riss die Verkäuferin an den Haaren und forderte von ihr die Herausgabe der Kellnergeldtasche. Die Verkäuferin schaffte es zu einer Zwischentüre, die in den Vorraum des angrenzenden Wohnhauses führt, und schrie um Hilfe. Ein 44-jähriger Nachbar kam zur Hilfe und verschreckte den Täter. Beim Überfall wurde die Angestellte verletzt. Sofort leitete die Polizei eine Fahndung samt Täterbeschreibung ein.

Erfolgreiche Ermittlungen

Nach intensiv durchgeführten Ermittlungen in Zusammenarbeit von Beamten des Stadtpolizeikommandos Klagenfurt – Kriminalreferat, Beamte des BPK Wolfsberg und Beamte der Raubgruppe des Landeskriminalamtes Kärnten, konnte am Montag, den 19. März 2018 ein 23-jähriger amtsbekannter Mann aus Wolfsberg als Tatverdächtiger ausgeforscht werden. Er wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Klagenfurt festgenommen und jetzt in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert. Als Motiv gab er Geldnot an. Weitere Erhebungen werden noch durchgeführt. Er wird nach Abschluss der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

Kommentare laden