Zum Thema:

18.06.2019 - 08:40Villacher Unter­nehmer expan­dieren nach Wien17.06.2019 - 20:38Kreatives Festival für Theater­liebhaber17.06.2019 - 16:52Sonnwendfeier erstmalig in Kooperation mit Villacher Turnverein16.06.2019 - 21:54Die Welt vor der Haustür: Fest der Vielfalt
Aktuell - Villach
© PRIVAT

Raser schockieren Anrainer:

„Snoopy“ angefahren und davon gerast

Ledenitzen – Die ältere Terrier-Dame "Snoopey" wurde heute, Donnerstag, den 22. März 2018 angefahren und weggeschleudert. Die Besitzer haben einen dringenden Appell über Facebook: "Fahrt hier endlich langsamer!" Das ist passiert.

 2 Minuten Lesezeit (260 Wörter) | Änderung am 22.03.2018 - 21.18 Uhr

Die ältere Terrier-Dame „Snoopy“ wurde heute, Donnerstag, den 22. März 2018 angefahren. Die Besitzer haben einen dringenden Appell über Facebook: „Fahrt hier endlich langsamer!“
Das ist passiert: In der Ferlacher Straße gibt es eine 30er Geschwindigkeitsbeschränkung. Leider soll es hier bei den Autofahrern immer wieder zu „extrem überhöhter Geschwindigkeit kommen.“

Angefahren und weggerast

Heute lief „Snoopy“ auf die Straße, wurde angefahren und der Autofahrer selbst soll weder gebremst noch stehengeblieben sein. Die Besitzer meinen: „Natürlich hat der Hund nicht auf der Straße zu sein, allerdings in einer Ortschaft in einer 30er Zone zu rasen, ohne Rücksicht auf Verluste kann und darf nicht toleriert werden!“ Das Auto soll mit über 70 km/h durch die Straße gerast sein.

Da es am hellichten Tag geschehen ist, glauben sie, dass der Autofahrer den Unfall bemerkt haben muss. Wie die Besitzerin gegenüber 5 Minuten Villach erörtert, geht es ihr vor allem um die Problematik der Geschwindigkeitsübertretung. „Trotz oftmaliger Bitte an die zuständigen Behörden, wird nichts unternommen und fröhlich weiter gerast,“ so die Besitzerin. Dieses Mal war es unsere Hündin – was passiert als nächstes?“ Snoopy hatte Glück und ist mit einer Gehirnerschütterung, Prellungen und Wunden davongekommen. Die Anrainer und Zeugen waren aber sehr schockiert. Viele sorgen sich, ob beim nächsten Mal etwas noch Schlimmeres passiert. „Wenn es so weiter geht, werden wir einfach alle Raser anzeigen müssen.“ Auch eine 30er Zone-Aktion um die Autofahrer aufzurütteln ist von den Anrainern demnächst geplant.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE