Zum Thema:

10.12.2018 - 13:04Benediktiner­schule: FPÖ stimmt gegen Verkauf10.12.2018 - 07:48Dritter KAC-Sieg gegen den Titel­verteidiger09.12.2018 - 20:01Fels umgekippt: Klagenfurter erlag Verletzungen08.12.2018 - 16:47Villacher übersah PKW in Klagenfurt
Aktuell - Klagenfurt
© KK

Sperre des Nordtrakts an der Uni

Er ist wieder da

Klagenfurt – An die Studierenden der Uni Klagenfurt ging heute ein nicht alltäglicher Hinweis per Mail. Wegen eines "unzumutbaren Besuchers" werden die Türen des Nordtraktes ab Montag gesperrt und sind nur noch mit entsprechender Karte zu öffnen.

 1 Minuten Lesezeit (161 Wörter)

„Außergewöhnliche Umstände erfordern besondere Maßnahmen“, heißt es in der Mail. Ein „unzumutbare Besucher“ sucht derzeit den Nordtrakt der Uni Klagenfurt heim. Er ist kein Unbekannter, seit Jahrzehnten treibt er sich in der Uni herum – gehört also schon fast zum Inventar. „Fast“, weil dem Mann schon ein Hausverbot auferlegt wurde.

Ab Montag wird der Nordtrakt gesperrt

„Wie wir mit Bedauern feststellen müssen, verkehrt der ‚unzumutbare Besucher‘ täglich mehrmals im Nordtrakt, verunsichert das Personal und hinterlässt unhygienische Spuren. Da dies den MitarbeiterInnen und Studierenden nicht dauerhaft zumutbar ist, haben wir uns entschlossen, die Außentüren des Nordtraktes ab Montag, 26. März 2018, bis auf weiteres zu sperren“, heißt es in der Mail weiter.

Der Zugang in den Nordtrakt ist ab Montag nur mehr mittels MitarbeiterInnen-Karte oder Studierendenkarte möglich. Ein „Aufkeilen“ der Zugänge soll aus offensichtlichen Gründen unterlassen werden. Ein Zugang ohne Ausweis ist jederzeit über den Haupteingang möglich.

Schlagwörter:
Kommentare laden