Zum Thema:

24.06.2018 - 18:33Bei Drechselarbeiten am Kopf getroffen01.06.2018 - 08:03Einsätze nach Starkregen29.05.2018 - 16:27Rudolf Frierss & Söhne erhält Auszeichnung22.04.2018 - 08:16Feuerwehr­mann bei Übung von Schiffs­schraube verletzt
Leute - Villach
© VIFAOS / Adrian Hipp

Auszeichnung bekommen

Paternion feiert „gesunde“ Auszeichnung

Paternion – LHStv.in Beate Prettner überreichte der Gemeinde Paternion Auszeichnung für erfolgreiche Gesundheitsförderung und würdigte damit ihre langjährige und qualitätsvolle Arbeit.

 3 Minuten Lesezeit (405 Wörter)

Gesundheitsreferentin Beate Prettner verlieh Paternion die höchste Auszeichnung in der Gesundheitsförderung – die „Gesunde Gemeinde“-Tafel und würdigte damit ihre langjährige und qualitätsvolle Arbeit. „Gesundheitsförderung hat in Paternion einen besonderen Stellenwert, so wurden in den letzten Jahren nachhaltige Lebensbedingungen für Jung und Alt geschaffen. Die Tafel soll auch weiterhin den Ansporn geben, die Förderung der Gesundheit im Lebensraum Gemeinde mit Nachdruck zu verfolgen.“

Zahlreiche Initiativen umgesetzt

Seit dem Jahr 2003 zählt Paternion zur Familie der „Gesunden Gemeinden“ und setzt in Kooperation mit dem Gesundheitsland Kärnten zahlreiche gesundheitsfördernde Maßnahmen und Initiativen um. „Ich danke dem Arbeitskreis und allen Mitwirkenden der „Gesunden Gemeinde“ Paternion für die hervorragende und hochmotivierte Zusammenarbeit “, so Franz Wutte, Geschäftsführer vom Gesundheitsland Kärnten. Die Gemeinde zeigt sich äußerst aktiv und setzt zum Beispiel die Initiative „Mitten im Leben“, die älteren Menschen helfen soll, länger körperlich und geistig fit zu bleiben, erfolgreich um. Auch das Bewegungsprogramm „Aktiv altern“ findet in der Gemeinde großen Anklang. Das Trainingsprogramm für ältere Menschen aktiviert mit Balanceübungen, Mobilisation der Gelenke und Gedächtnisübungen stets Körper und Geist. Neben den regelmäßig veranstalteten Kräuterworkshops zählen auch Vorträge zu den Fixpunkten im Veranstaltungskalender.

Gesunde Schule

Ein bedarfsorientiertes Gesundheitsprogramm gibt es aber auch für die jüngere Generation. So verschreibt sich auch die Volksschule Feistritz/Drau ganz der Gesundheitsförderung und setzt in Begleitung des Gesundheitslandes Kärnten die Initiative „Gesunde Schule“ um. Schwerpunkte werden dabei auf die Themen Gewaltprävention und Sicherheit gelegt und dazu zahlreiche Maßnahmen in der Verkehrserziehung und zum Thema Vertrauen, Team und Selbstbewusstsein durchgeführt.

Gesundheitstag der Gemeinde

Gesundheitsbewusste Aktivitäten setzte die Gemeinde auch an diesem besonderen Tag der Auszeichnung und bot den Bürgerinnen und Bürgern einen allumfassenden Gesundheitstag. Neben einem kostenlosen Lungenfunktionstest, Hörtest oder einer Blutzuckermessung gab es eine Vitalstoffanalyse und eine Ernährungsberatung. Wertvolle Informationen konnte man bei den Vorträgen zu den Themen gesunde Ernährung, klinische Hypnose, Signale des Körpers und Orthopädie erlangen. „Veranstaltungen wie diese sind eine große Bereicherung für die Gesundheitsförderung im ländlichen Bereich und tragen maßgeblich dazu bei, das Bewusstsein für die eigene Gesundheit zu schärfen“, bekräftigte Prettner und sprach dem Organisationsteam rund um Bürgermeister Alfons Arnold und Arbeitskreisleiterin Vzbgm.in Cornelia Pesentheiner Dank und Anerkennung aus.

Kommentare laden